Full text: Entwurf zum Lehrberufspaket 3/2019 - für die kaufmännisch-administrativen Lehrberufe und Masseur/in

Seite 13 Dies würde nach sich ziehen, dass die Prüfungskandidaten/innen bei der theoretischen Prüfung im Gegenstand „Arbeiten in Zusammenhang mit der Belegorganisation oder der Verbuchung laufender Geschäftsfälle durchzuführen“ keine Kenntnisse mehr vorweisen könnten. Nach den vorliegenden Entwürfen könnte eine Prüfung für die „Verbuchung laufender Geschäftsfälle“ nur mehr in den Lehrberufen Finanz- und Rechnungswesenassistenz, Immobilienkaufmann/-frau, im Schwerpunkt Immobilienverwaltung und in der Steuerassistenz durchgeführt werden. Auch eine Prüfung im „Zusammenhang mit der Belegorganisation“ könnte, nach den vorliegenden Berufsbildentwürfen nicht mehr in allen Lehrberufen abgehalten werden. Wie bereits mehrfach angeführt, muss nach Ansicht der BAK gewährleistet sein, dass in kaufmännischen Berufen auch kaufmännische Inhalte vermittelt werden. Die BAK ersucht daher, wie bereits zu den jeweiligen Ausbildungsentwürfen angeführt, die dementsprechenden kaufmännischen Inhalte in die Berufsbilder aufzunehmen, um zu gewährleisten, dass auch in der Berufsschule die Kompetenzen vermittelt und bei der theoretischen Prüfung diese Inhalte auch geprüft werden können.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.