Full text: Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) zur Änderung der Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über die Beschränkung von Leerverkäufen von bestimmten Finanzinstrumenten in einer Ausnahmesituation

Finanzmarktaufsichtsbehörde Bereich Integrierte Aufsicht Otto-Wagner-Platz 5 1090 Wien Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum FMA-LE 0001.210/00 08-INT/2020 WW-St/Ges/Pa Josef Zuckerstätter DW 12365 DW 142365 07.04.2020 Entwurf einer Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), zur Än- derung der Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über die Be- schränkung von Leerverkäufen von bestimmten Finanzinstrumenten in einer Ausnahmesituation Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Verordnungsentwurfs und nimmt wie folgt Stellung: Die BAK begrüßt die entschlossenen Maßnahmen zur Verhinderung von Spekulationen, die zu erhöhter Unsicherheit führen, würde jedoch die vorläufige Beibehaltung der strengeren Re- striktionen der bisherigen Verordnung für zumindest einen weiteren Monat bevorzugen. Nach wie vor besteht in Bezug auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und die Volatilität an den Finanzmärkten erhebliche Unsicherheit. Dies gilt in noch stärkerem Ausmaß als für Ös- terreich auf europäischer und weltweiter Ebene, jeweils mit erheblichen Rückwirkungen auf Österreich. Die Fortsetzung von Leerverkaufsbeschränkungen wird ausdrücklich begrüßt, ebenso die an- gekündigte aufmerksame Marktbeobachtung durch die FMA, verbunden mit der Bereitschaft bei Notwendigkeit wiederum einzugreifen. Wie auch die FMA hält die BAK eine vollkommene Freigabe für Leerverkäufe im Moment für nicht verantwortbar, die neue etwas gelockerte Verordnung ist somit das Maximum an derzeit vertretbarer Liberalisierung.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.