Full text: Verordnung der Bundesinnung der Bauhilfsgewerbe über die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe Sprengungsunternehmen (Sprengungsunternehmen-Befähigungsprüfungsordnung)

Wirtschaftskammer Österreich Bundesinnung der Bauhilfsgewerbe Schaumburgergasse 20/6 1040 Wien E-Mail: baunebengewerbe@bigr4.at Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum G06/03b/20 20/Mag.CB- BC WP-GSt/Au/Kl Sonja Auer-Parzer DW 12311 DW 142311 27.08.2020 Verordnung der Bundesinnung der Bauhilfsgewerbe über die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe Sprengungs- unternehmen (Sprengungsunternehmen-Befähigungsprüfungsordnung) Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Verordnungsentwurfs, mit dem die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe Sprengungsunternehmen an die Vorgaben des Gesetzes zum Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR-Gesetz) angepasst wird. Dabei muss aus Sicht der BAK sichergestellt werden, dass bei der Prüfung auch ein Fokus auf arbeitsrechtliche Kenntnisse des/der zukünftigen Gewerbetreibenden gelegt wird. Die Prüfungsregelung sollte daher dementsprechend ergänzt werden. Zum Vorbringen im Konkreten: Der Erwerb arbeitsrechtlicher Kenntnisse und die praktische Anwendung der entsprechenden Rechtsvorschriften sollten unbedingt als Prüfungsinhalt bzw auch Lernergebnis in die Sprengungsunternehmen-Befähigungsprüfungsverordnung aufgenommen werden. Erfahrungen aus der arbeitsrechtlichen Beratung zeigen in diesem Bereich große Schwachpunkte auf. So wird beispielsweise immer wieder festgestellt, dass GewerbeinhaberInnen im Bauhilfsgewerbe den einschlägigen Kollektivvertrag nicht einmal in Grundzügen kennen. Überprüft sollten – schriftlich und mündlich – insbesondere folgende Fertigkeiten werden: ? Korrekte Einstufung eines Arbeitnehmers/einer Arbeitnehmerin in den Kollektivvertrag ? Ausstellung von rechtskonformen Dienstzetteln ? Vornahme der Berechnung von Mehr- und Überstundenentgelten anhand von Arbeitszeitaufzeichnungen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.