Full text: VO der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über Inhalt und Gliederung der Information eines Versicherungsunternehmens an Anwartschaftsberechtigte, Leistungsberechtigte oder Versicherte der betrieblichen Kollektivversicherung

Finanzmarktaufsichtsbehörde Integrierte Aufsicht Otto Wagner-Platz 5 1090 Wien Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum FMA- LE0001.210/00 05—INT/2021 Ges/WW-St/Pa Josef Zuckerstätter DW 12365 DW 142365 28.05.2021 Entwurf einer Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über In- halt und Gliederung der Information eines Versicherungsunternehmens an Anwartschaftsberechtigte, Leistungsberechtigte oder Versicherte der betrieb- lichen Kollektivversicherung (Betriebliche Kollektivversicherung Informations- pflichtenverordnung 2021 – BKV-InfoVO 2021) Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Entwurfs und nimmt dazu wie folgt Stellung: Allgemeine Information: Die betriebliche Kollektivversicherung (BKV) ist eine Form der betrieblichen Altersvorsorge. Ein Versicherungsvertrag der betrieblichen Kollektivversicherung – abgeschlossen von Arbeit- geberInnen für die jeweiligen ArbeitnehmerInnen – basiert auf einem Gruppenrentenversiche- rungsvertrag, der vorsieht, dass die berechtigten Begünstigten (ArbeitnehmerInnen) eine ga- rantierte lebenslange Rente und eine Witwen-/Witwer- sowie eine Waisenpension als Leis- tungsbezug erhalten. Die betriebliche Kollektivversicherung darf nur in Form der klassischen Lebensversicherung betrieben werden, nicht als fonds- oder indexgebundene Lebensversicherung. Für die Kalku- lation gelten die Höchstzinssatzverordnung bzw die Höchstzinssätze für den (garantierten) Rechnungszinssatz. Die VersicherungsnehmerInnen erhalten eine unverbindliche Gewinnbe- teiligung, die vom Veranlagungsergebnis des Versicherungsunternehmens abhängt. Da die Rentenhöhe garantiert wird, werden für die Kalkulation jene Sterbetafeln verwendet, die bei

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.