Full text: Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD)

Seite 11 Nachhaltigkeitsberichterstattung ausgeweitet. Die Verantwortung des Prüfungsausschusses sieht nun eine gleichwertige Verankerung der Überwachungspflichten für den Finanz- und Nachhaltigkeitsbericht vor. Um die Bedeutung der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Prü- fungsausschuss weiter zu erhöhen, schlägt die BAK vor, dass – analog zur Finanzberichter- stattung – mindestens ein Mitglied des Prüfungsausschusses über entsprechende Nachhal- tigkeitsexpertise („sustainability expert“) verfügen sollte. Änderungen zur Verordnung Nr. 537/2014 (Abschlussprüferverordnung) Zu Artikel 5 und Artikel 14 Die BAK begrüßt das geplante Verbot für die Erbringung von Beratungsleistungen (wie auch bei der Abschlussprüfung des Finanzberichts) für die PrüferInnen, die die Nachhaltigkeitsbe- richterstattung prüfen. Die gesetzlich verpflichtende Angabe der Prüfungshonorare für die Prü- fung der Nachhaltigkeitsinformationen ist aus Sicht der BAK unbedingt zu implementieren. Wesentlich ist, dass die Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten als „Prüfungsleistung“ einzu- ordnen ist und nicht – wie derzeit im Richtlinienentwurf vorgesehen – den „Nichtprüfungsleis- tungen“. Wir ersuchen um Berücksichtigung unserer Anliegen und Anregungen.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.