Skip to main content

Full text: Europäische Wasserstoffbank

Generaldirektionen Klimaschutz und Energie 
Europäische Kommission, 
1049 Brüssel 
Belgien 
Ihr ZeichenUnser 
ZeichenBearbeiter/inTel501 
65Fax 
501 
65Datum 
-WP-GSt/BeChristian BergerDW13728DW 14372810.05.2023 
Europäische Wasserstoffbank 
Die Bundesarbeitskammer (BAK) ist die gesetzliche Interessenvertretung von rund 
3,8 Millionen Arbeitnehmer:innen und Konsument:innen in Österreich. Sie vertritt ihre 
Mitglieder in allen sozial-, bildungs-, wirtschafts- und verbraucherpolitischen Angelegenheiten 
auf nationaler sowie auch auf EU-Ebene. Darüber hinaus ist die BAK Teil der österreichischen 
Sozialpartnerschaft. Die BAK ist im EU-Transparenzregister unter der Nummer 23869471911- 
54 registriert. 
Die BAK übermittelt zu der vorliegenden Mitteilung der Europäischen Kommission über die 
Europäische Wasserstoffbank ihre Positionen aus Sicht der Arbeitnehmer:innen und 
Konsument:innen. 
Zusammenfassende Einschätzung Kommissionsmitteilung 
Die BAK begrüßt die Bemühungen und Initiativen der Kommission, einen europäischen 
Wasserstoffmarkt zu entwickeln, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu verringern 
und den Ausstoß von Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Netto-Null-Ziel zu reduzieren. 
Das vorgeschlagene Instrument der Auktion wird als grundsätzlich geeignet 
angesehen, um einen Markthochlauf von Wasserstoff voranzutreiben, sollte jedoch 
sozialökologische Kriterien berücksichtigen und so ausgestaltet sein, dass fairer 
Wettbewerb befördert wird. 
Bis 2030 sollen laut dem REPowerEU-Plan 10 Millionen Tonnen erneuerbaren Wasserstoffs 
in der Europäischen Union erzeugt werden. Die BAK ist jedoch der Ansicht, dass bei der 
Erstellung der Vergaberichtlinien für Fördermittel aus der Europäischen Wasserstoffbank nicht 
ausschließlich die Kosteneffizienz der zu fördernden Projekte eine Rolle spielen darf. Vielmehr 
müssen Energieversorgungssicherheit, Umweltverträglichkeit, der Erhalt und die Förderung 
von qualitativ hochwertigen Arbeitsplätzen, eine vorausschauende Aus- und Weiterbildung 
und die Dringlichkeit des Investitionsbedarfs zentrale Kriterien darstellen. 
Aus Sicht der BAK 
sollte vorrangig der Auf- und Ausbau europäischer Herstellungskapazitäten forciert
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.