Full text: Finanzmärkte (50)

b) Schließlich könnte das Ziel einer Verbesserung der Finanzmärkte
auch durch eine zielstrebigere Ausrichtung der Kreditaktionen auf
die Ziele der österreichischen Struktur~ und Finanzierungspolitik
erreicht werden.
Die Zahl der Kreditaktionen in Österreich ist - vor allem in
quantitativer Hinsicht - unübersehbar geworden. Der hohe An-
teil geförderter Kredite resultiert aus der Schaffung neuer Aktio~
nen und dem Versäumnis, jene Aktionen auslaufen zu lassen, de-
ren Förderungszweck obsolet geworden ist. Eine Erfolgskontrolle
von Förderungsaktionen könnte eine regelmäßige Anpassung des
Förderungszwecks an neue Anforderungen beschleunigen.
Der Beirat schlägt auch vor, die Zahl der Aktionen zu reduzieren,
und jene Förderungen, die eine mittel- und langfristige Struktur-
anpassung und -verbesserung beschleunigen, auszubauen. Dar-
über hinaus sollten stärker als in der Vergangenheit Doppelförde-
rungen von Bund und Ländern vermieden werden. Im Sinne einer
Dezentralisierung könnten die Länder stärker als bisher Förde-
rungen ubernehmen. Für alle Aktionen sollten dem Förderungs-
ziel und der Struktur der angesprochenen Sektoren und Branchen
entsprechende Kriterien zur Prllfung der Förderungswürdigkeit
aufgestellt werden. Ziel der Förderungen sollte in erster Linie eine
längerfristige Zinsgarantie sein, die fUr das zu fördernde Unter-
nehmen mittel- und langfristige Investitionen berechenbarer
macht.
5. Empfehlungen im. Bereich des Kreditapparates
Die Verbesserung der Eigenmittelausstattung des Kreditapparates
und die Sicherung der Gläubiger können durch dieselbe Gruppe von
Maßnahmen erreicht werden. Das gilt auch für die Verringerung der
Intermediatisierung, die allerdings im Zusammenhang mit allen ande~
ren Empfehlungen zu sehen ist. Im Zentrum stehen strengere Eigen-
kapitalerfordernisse fUr den Kreditapparat, um einerseits diesen selbst
krisensicher zu machen und um andererseits aber auch die Umschich-
tung von Zinsspannen- zu Provisionsgeschäften einzuleiten, die ge-
meinsam mit den übrigen Maßnahmen das Wachstum der titrierten
Märkte begünstigen. Im einzelnen schlägt der Beirat folgende Maß-
nahmen vor:
125
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.