Full text: Energieabgabe, Wirtschaftsstruktur und Einkommensverteilung (44)

66
Sektoren gebildet, um den Einsatz bei Letztverbrauchern an Primärenergie
und an Fremdstrom darzustellen. Direkte Abgabenzahlpf1icht ergibt sich für
diese 27 Sektoren nur für die eingesetzte Primärenergie (ohne regenerier¬
bare Energieträger, jedoch mit Fernwärme). Die Steuerbasis läßt sich nun -
unter Verwendung der Identitäten der Energiebilanz - folgendermaßen
doppelt definieren:
Steuerbasis = (inländische Erzeugung + Inporte + Urnwandlungsausstoß
(Erdöl) - nichtenergetischer Verbrauch) =
= (Einsatz bei Letztverbrauchern + Umwandlungseinsatz (Erdöl)
+ Eigenverbrauch und Verluste + Exporte ± Lagerveränderung)
Ausgehend von der doppelten Darstellung der Steuerbasis gelangt man zum
gesamten, der PEA unterliegenden Energieaufkommen, indem man zum in
Tabelle 3 dargestellten Energieeinsatz des Produktionsbereiches zunächst
jenen der privaten Haushalte hinzuzählt. Man erhält dann den gesamten
Einsatz bei Letztverbrauchern, zu dem die Umwandlungseinsätze der -
zunächst ausgeklammert gebliebenen - beiden Umwandlungssektoren Elektri¬
zitätsversorgung und Erdöl Verarbeitung hinzuzuzählen sind. Die anderen
Versorgungsunternehmen (Gas- und Wasserversorgung) sind für die hier
gewählte Betrachtung einer PEA auf fossile Brennstoffe nicht von Interes¬
se. Im Umwand!ungseinsatz des Sektors Elektrizitätsversorgung sind die
Verluste des Sektors Wärmeversorgung enthalten, da Fernwärme bereits bei
den Produktionssektoren erfaßt wurde. Als Restgröße, um auf die Steuerba¬
sis zu kanmen, verbleiben Energieexporte, Lagerveränderungen und die
importierte elektrische Energie:
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.