Full text: Umweltpolitik (51)

Tabelle 9 Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämp./ungsmittel: Verbrauch nach Wirkstoffin in Österreich 1978-1980 Wirbtoffe 1976 1979 1980 Menge in Tonnen 346'8 344'1 (172"6) (163"8) 1.860"7 1.682') 1.801"8 2.194"H 89"8 67"3 n 1"3 sn 49"2 4.153"8 4.338'8 Insektizide _, , . (davon Mineralöle, Carbolineen, Paraffinöle) . ~e~~\~\~~:::::::::::::::::::::::::::::::: Atemgifte _, , , , , .. , , , . Rodentizide , _, , , , , , , , . , , . Andere Pflanzensehutzmiuel """", 413'1 (220'8) 1.956"5 1.856'0 80'2 2'3 iOn Insgesamt , , , , , , , .. , , . 4.415'2 ordentlich stark. Hiezu leistet auch die Abfallbörse der Handelskam- mer einen wesentlichen Beitrag, Auch im Bereich der Altstoffsammlung aus dem privaten Bereich wurden vorwiegend durch die Österreichische Produktionsförde- rungsgesellschaft (ÖPG) 1983 eine Menge von 123.000 t Sekundär- rohstoffen der Verwertung zugeführt. Alleine die Österreichische Produktionsförderungsgesellschaft sammelte u. a. 55.000 t Altpapier, 10.000 t Alttextilien und 31.000 t Altglas. Im Jahre 1975 waren es hin- gegen erst 17.000 t Altpapier und 1.200 t Alttextilien. Damit bleibt aber der wiederverwertete Anteil in Österreich noch beträchtlich hin- ter anderen Ländern zurück. Die kürzlich gegründete Abfall-Sam- mel- und Verwertungsagentur (ASVA) hat sich die Aufgabe gestellt, den Anteil zu erhöhen. 3. Österreich im internationalen Vergleich An Hand einer OECD-Untersuchung soll eine Standortbestim- mung Österreichs im internationalen Vergleich vorgenommen wer- den. So wurde im Jahre 1982 von der OECD im Rahmen der Erar- beitung des "Second OECD-Report on the State of the Environ- ment" eine umfangreiche Erhebung über die Umweltsituation ihrer Mitgliedsstaaten durchgeführt. Beim folgenden Versuch einer Einschätzung des österreichischen Umweltzustandes im Vergleich zu anderen OECD-Staaten kann es 39

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.