Volltext: Vorschläge zur Industriepolitik (17)

neuen Produkt und zur Massenproduktion kann enorme Mittel
verlangen, die Umstellung zum Großunternehmen erfordert in
jedem Fall eine fundamentale Reorganisation der Unternehmens-
leitung.
3. Die Entwicklung von Mittelunternehmen ist wesentlich unein-
heitlicher als die von Großunternehmen. Wie Untersuchungen
im In- und Ausland ergaben, nimmt die Streuung der Wachstums':'
raten mit zunehmender Unternehmensgröße abllO). Mittlere Unter-
nehmen erzielen zwar oft stark überdurchschnittliche Expansions-
raten, gehen aber auch häufiger zugrunde als Großunternehmen,
deren Risiko durch Kapitalstärke, breites Produktionsprogramm
und zukunfts orientierte Forschungs- und Produktionsplanung
verringert wird. Außerdem wird bei Großunternehmen das
öffentliche Interesse an einem Weiterbestand stärker zur Geltung
gebracht. Die einflußreiche Stellung von Großunternehmungen
von international wettbewerbsflihigem Ausmaß im Gesamtgefiige
einer Industrie bedeutet somit einen wichtigen Faktor für eine
stabile Wirtschaftsentwicklung.
Zusammenfassend können daher die Worte von Nelson vor dem
US-Senat wiedergegeben werden!1): " ... daß eine optimale Indu-
striestruktur zur Stimulierung des technischen Fortschritts einige
große, vielleicht technisch hochentwickelte Firolen mit einem
großen Forschungs- und Entwicklungsaufkommen erforderlich
macht plus einer großen Zahl kleinerer und mittlerer Unterneh-
men." Auf Österreich übertragen hieße das, einerseits die
Konzentration in den ailiiquaten Produktions bereichen zu för-
dern und auf ausgewählten Gebieten die Zusammenarbeit mit
ausländischen Großunternehmungen zu suchen.
3. EigentuIJIsstruktur
Rund ein Viertel der industriellen Wertschöpfung und etwa ein
Fünftel der Industriebeschäftigung entfallen auf die verstaatlichte
Industrie. Sie dominlert in den Bereichen Bergbau, Eisen- und Stahl-
industrie und Metallindustrie und spielt in der chemischen, Elektro-
und Maschinenindustrie eine große Rolle.
Die verstaatlichte Industrie hat in den sechziger Jahren nicht mehr
jene dynamische und expansive Rolle gespielt, die ihr in der Phase
10) Siehe z. B.: Hymet/Pashigian, Fitm Size and Gmwth Rates, Journal
oE Political Economy, Dezembet 1962.
11) R. Nelson, Headllgs, 11. 11. 0., Bd. 3.
24
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.