Full text: Beschäftigung und Arbeitslosigkeit im tertiären Sektor Wiens in den achtziger und neunziger Jahren (77)

Die geschlechtsspezifische Analyse zeigt schlußendlich differente Muster der
altersbezogenen Arbeitslosenquoten (Abb. 37 und 38). Männer werden zu Beginn
ihrer Erwerbskarriere (19-24jährige) deutlich häufiger mit Arbeitslosigkeit konfrontiert
als Frauen. Danach sinken die Arbeitslosenquoten etwas ab. Ab dem 40. Lebensjahr
ist dann ein rasanter Anstieg festzustellen, der in der Altersgruppe der 55-59jährigen
gipfelt (1997: 13,9%). Die altersspezifischen Arbeitslosenquoten der Frauen erhöhen
sich hingegen mit abnehmender Tendenz bis zu den 30-39jährigen. Die 40-
49jährigen weisen sogar eine etwas niedrigere Arbeitslosenquote auf. Zur
nächstfolgenden Alterskategorie (50-54jährige) ist dann aber ein großer Sprung nach
oben festzustellen. Da Frauen früher aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden, gehen die
Werte für 55jährige und ältere schließlich wieder stark zurück.
Abbildung 37: Arbeitslosenquoten in Wien nach Alter - Männer 1997
!4
2
10

    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.