Full text: Beschäftigung und Arbeitslosigkeit im tertiären Sektor Wiens in den achtziger und neunziger Jahren (77)

Neuerscheinung
Josef Schmee / Michael Mesch (Hrsg.)
Dienstleistungsstandort Wien
Beschäftigung - Innovation - Wettbewerbsfähigkeit
Eine Studie im Auftrag der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2000. 300 S., zahlr. Tab.
ISBN 3-631-37323-6 • br. DM 89.-*
Die Beiträge dieses Sammelbandes befassen sich mit der Entwicklung des Dienstleistungssektors der Wiener Stadt¬
wirtschaft in den letzten drei Jahrzehnten.
Seit Anfang der neunziger Jahre sind die Beschäftigungstendenzen in den tertiären Branchen der österreichischen
Bundeshauptstadt sehr uneinheitlich. Dienstleistungsbranchen mit sehr hohen Steigerungsraten stehen nun Branchen
mit mittelfristig rückläufiger Tendenz gegenüber. Die Arbeitslosenquote Wiens war in den letzten Jahren jeweils etwas
höher als der Bundesdurchschnitt.
Diese und andere Beobachtungen waren ausschlaggebend dafür, daß sich die Autorinnen und Autoren u.a. mit den
folgenden, für die regionale Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik zentralen Fragen auseinandersetzen:
Wo entstehen im Wiener Dienstleistungssektor neue Arbeitsplätze? Welche Bedeutung kommt hierbei Teilzeit- und
geringfügiger Beschäftigung zu? Wie verändern sich die Branchen- und Qualifikationsstrukturen der Dienstleistungs¬
beschäftigung? Wie innovativ sind die Wiener Dienstleistungsunternehmen? Welche Position nimmt die Wiener Dienst¬
leistungswirtschaft im System europäischer Großstädte ein? Wandern nach vielen Industriebetrieben nun auch Dienst¬
leistungsbetriebe aus dem Stadtkern an den Rand der Agglomeration?
Aus dem Inhalt: Beschäftigung und Arbeitslosigkeit im Wiener Dienstleistungssektor ? Geringfügige Beschäftigung •
Extramurale soziale Dienste im Bereich der Betreuung und Pflege alter Menschen • Dienstleistungssektor im euro¬
päischen Städtevergleich ? Abwanderungsphänomene im Wiener Dienstleistungssektor • Technologische Wettbe¬
werbsfähigkeit ? Wirtschaftspolitische Schlußfolgerungen
Josef Schmee ist Mitarbeiter der Abteilung Kommunalpolitik der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien.
Michael Mesch ist Mitarbeiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaften und Statistik der Kammer für Arbeiter und
Angestellte für Wien sowie geschäftsführender Redakteur der wirtschaftspolitischen Zeitschrift Wirtschaft und
Gesellschaft.
Telefon ++49/69/78 07 05-0
Telefax ++49/69/78 07 05-50
e-mail: zentrale.frankfurt@peterlang.com
* Unsere Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen und verstehen sich
zzgl. Versandspesen sowie inkl. Mehrwertsteuer. Preisänderungen bleiben
vorbehalten. Die Auslieferung erfolgt durch die Peter Lang AG, BerrVSchweiz.
Bitte liefern Sie Expl. des Titels
Art.-Nr. 37323 Schmee / Mesch (Hrsg.) • br. DM 89.-*
Anschrift:
PETER LANG GMBH
Europäischer Verlag der Wissenschaften
Eschborner Landstr. 42-50
D - 60489 Frankfurt/M.
Datum/Unterschrift:
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.