Full text: Liberalisierung öffentlicher Dienstleistungen in der EU und Österreich (2)

Fallstudien Großbritannien 
Tabelle 2-1: Durchschnittliche Löhne von Bus and Coach Drivers, Pfund/Stunde, Basis 1994 
 Bus and Coach drivers All manual workers Bus and coach as % of manual 
1975 5.51 5.38 102% 
1976 5.30 5.34 99% 
1977 4.83 4.95 97% 
1978 5.00 5.14 97% 
1979 4.78 5.34 90% 
1980 5.06 5.37 94% 
1981 5.16 5.35 96% 
1982 5.27 5.37 98% 
1983 5.58 5.59 100% 
1984 5.48 5.61 98% 
1985 5.48 5.60 98% 
1986 5.70 5.80 98% 
1987 5.34 5.91 90% 
1988 5.44 6.08 89% 
1989 5.27 6.07 87% 
1990 5.18 6.09 85% 
1991 5.08 6.18 82% 
1992 5.17 6.29 82% 
1993 5.09 6.37 80% 
1994 5.03 6.31 80% 
Quelle: Transport Committee 1995. 
Tabelle 2-1 zeigt sehr deutlich den Einbruch der Löhne im ÖPNV nach 1986. Mitte der 
90er liegen die Löhne in diesem Sektor nicht über dem durchschnittlichen Lohnniveau 
für Busfahrer in den 70ern, ganz zu schweigen vom Durchschnitt aller ArbeiterInnen.50
Ende der 90er Jahre und am Anfang des neuen Jahrzehnts scheint es, nicht zuletzt 
aufgrund der veränderten Bedingungen unter Labour, eine leichte Umkehrung des 
Trends zu geben, da die Löhne für BusfahrerInnen stärker steigen als die Durch-
schnittslöhne der ArbeiterInnen. Dies liegt aber auch an den Rekrutierungsproblemen 
                                                 
50  Das Lohnniveau sowohl der Busfahrer, wie auch der ArbeiterInnen weist in den 70er erhebliche 
Schwankungen auf. Dies reflektiert die instabile ökonomische Situation der britischen Wirtschaft und 
die damals noch existente relative Stärke der ArbeiterInnenbewegung in Großbritannien. Während 
aber Anfang der 80er-Jahre Löhne und Gehälter durch die hohe Arbeitslosigkeit und die durch Aus-
teritätspolitik verschärfte Krise unter Druck geraten, können die Busfahrer bis 1985 ihren relativen 
Rückstand zum Durchschnitt der ArbeiterInnen aufholen. 
 147
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.