Full text: Dauerthema Luftverschmutzung (1)

www.arbeiterkammer.at Wirtschaft & umwelt  1/2016   Seite 11
Österreich und die NEC-RL
Zahlen, Daten, mögliche Maßnahmen und Emissionsprognosen bis 
2030. www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/umweltthemen/luft/
szenarien/04_gesamt_WS_NEC2015.pdf
duktionen bei der Luftverschmutzung 
starben im Jahr 2010 in der EU noch 
immer rund 400.000 Menschen vorzei-
tig an Folgen der Luftverschmutzung. 
Höchstgrenzen
Mit dem NEC-Vorschlag könnte die 
durch Luftverschmutzung verringerte 
Lebenserwartung in der EU von derzeit 
sechs auf 3,6 Monate im Jahr 2030 ge-
senkt werden. Daneben würde der Ver-
sauerung von Böden und Waldflächen 
sowie der übermäßigen Anreicherung 
von Grundwasser mit Nährstoffen (Eu-
trophierung) Einhalt geboten werden.
Allen Höchstgrenzen für Emissionen 
liegt eine zentrale Zielsetzung des 7. 
Umweltaktionsprogramms der EU zu-
grunde. Luftverschmutzung soll dem-
nach ein Niveau erreichen, das keine 
unakzeptablen Auswirkungen und Ri-
siken für die menschliche Gesundheit 
und Umwelt darstellt.  Referenz dafür 
sind die Empfehlungen der Weltgesund-
heitsorganisation (WHO), die Grenzwer-
te nur nach gesundheitlichen Kriterien 
definiert und ihre politischen Implika-
tionen sowie technische Machbarkeit 
ausblendet. In einem ersten Schritt wur-
de für die Festlegung der NEC-Höchst-
grenzen die Emissionsprognose al-
Höchstgrenzen für Luftschadstoffe: Viel Platz für wirksame Maßnahmen
KURZGEFASST
Die EU hat ein Maßnahmen-
paket erarbeitet, das Verbes-
serungen für die menschliche 
Gesundheit und Umwelt bis 
2030 bringen soll. Die „NEC-
Richtlinie“ legt Höchstgrenzen 
für Luftschadstoffemissionen 
in den einzelnen Mitgliedstaa-
ten fest. Österreich opponiert 
dagegen, weil es bei Ammo-
niak wegen Auflagen für die 
Landwirtschaft, aber auch 
bei Stickoxiden wegen seines 
hohen Diesel-Pkw-Anteils 
Probleme hat.?
F
o
t
o
s
: 
s
c
h
u
h
 (
2
)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.