Full text: Autonomer Verkehr (1)

F
o
t
o
s
: 
s
e
b
a
s
t
ia
n
 P
h
il
iP
P
/a
K
 W
ie
n
 (
1)
, 
s
c
h
u
h
 (
1)
 
 www.ak-umwelt.atSeite 2  Wirtschaft & umwelt  1/2017
Impressum: 
Medieninhaber und Herausgeber 
Bundes arbeits kammer, Prinz-
Eugen-Str. 20–22, 1040 Wien 
E-Mail  
wirtschaft.umwelt@akwien.at 
 Telefon
 01/501 65-DW 
Redak tion 
Mag.a Sylvia Leodolter 
 (Chef redakteurin),  
Eva-Maria Leodolter (Redakteurin) 
agentur.leodolter@gmx.at 
Sekretariat 
Krisztina Hubmann, 
Sabrina Pochop (DW 2404)
Grafisches Konzept 
Jakob Fielhauer, www.fielhauer.at 
Layout & Infografik  
Michael Haderer 
Coverfoto 
fotolia.com/chombosan 
Druck 
Ferdinand Berger & Söhne 
Ges.m.b.H.
Wienerstraße 80
A-3580 Horn
ISSN 1028-4664 
Offenlegung: Wirtschaft & 
Umwelt ist ein Organ der 
Bundesarbeitskammer. Aufgabe 
ist die Vermittlung fundierter 
wissenschaftlicher Grundlagen 
der Nachhaltigkeit und auf den 
Gebieten Ökologie, Umweltöko-
nomie, Umweltpolitik. Ziel ist die 
Förderung des Bewusstseins für 
nachhaltige Entwicklung und die 
Verbreitung von Informationen 
über die Wechselwirkungen von 
Ökologie und Ökonomie. 
 
Die in Wirtschaft & Umwelt ver-
öffentlichten Artikel geben nicht 
notwendi gerweise die Meinung 
der Bundesarbeitskammer 
wieder.
Atmosphäre
dAs wUm-omEtEr
naja, geht so
ganz gut
beruhigend
ka
ta
sr
op
ha
l
ver
be
sse
run
gs-
wü
rdi
g
Das Österreichische Umweltzeichen
für Druckerzeugnisse, UZ 24, UW 686
Ferdinand Berger & Söhne GmbH.
Unbenannt-1   1 07.07.2009   13:28:58
„Bund und Länder 
finanzieren den 
Nahverkehr.  
Mehr öffentlicher  
Verkehr bedeutet 
für Wien und Um-
gebung weniger 
Stau und Umwelt-
belastungen!“
  Rudi Kaske
AK Präsident
llFiatmodelle
Pkw-Abgaskontrolle auf 
Italienisch: Alle Marken 
wurden laut EU-
Umweltdachverband 
T&E von einem unab-
hängigen Testinstitut 
überprüft. Fiat-Modelle 
wurden aber im Fiat-
Labor mit Vorzugsbe-
handlung kontrolliert. 
Grazie, Italia! Wussten 
wir doch, wie Bürokra-
tieabbau funktioniert: 
Autoproduktion und 
schlanke Kontrolle 
aus einem Guss. Nur 
ohne lästige Auflagen 
kommt die Wirtschaft in 
Schwung! FG
llGeisterFahrer
Großes Kopfzerbrechen 
macht den steirischen 
Autolenkern die Tatsa-
che, dass ein innovati-
ver Entwickler derzeit 
vollautomatisierte Pkw 
auf der Pyhrnautobahn 
(A9 bei Gratkorn) testet. 
Dass so mancher hier 
an „Geisterfahrer“ 
denkt, ist kein Wunder.
Man kann nur hoffen, 
dass die Schrecksekun-
de hinterm Lenkrad
nicht die Unfallgefahr 
potenziert. EML
llstromFrei  
E-Mobility überall … 
Ölkonzerne stöhnen 
bei dieser Vision.  
Lieber wäre ihnen, 
man investiere mehr in 
Wasserstoff-Fahrzeuge. 
Das tun ab sofort 
Daimler, BMW und 
Linde – Investments 
von 1,4 Mrd. Euro/
Jahr sind beschlossen. 
Hyundai (Ioniq) und 
Toyota (Mirai) haben 
schon serienmäßige 
Modelle. Und die OMV 
denkt mit – 2012 gab es 
eine, 2015 eine zweite 
Wasserstoff-Tankstelle 
– heuer sollen weitere 
folgen. Reichweite übri-
gens ca. 500 km. EML
llVW-ethikspe-
zialisten 1 Um den 
Abgasskandal bei VW 
aufzuarbeiten, ist sie 
angetreten. Jetzt wirft 
die Ethikbeauftragte 
des Konzerns, mit 
läppischen 12 Mio. € 
Abfertigung, schon 
nach einem Jahr das 
Handtuch. Ethik und 
VW? Das will einfach 
nicht zusammengehö-
ren. GL
llVoGelschredder
In Deutschland tragen 
die Windräder bereits 
diesen „Spitznamen“.
Kein Wunder – jähr-
lich sterben laut 
Naturschutzbund 
Deutschland bis zu 
100.000 Vögel durch 
die Rotorenblätter  der 
Windkraftanlagen. Auch 
Fledermäuse dürften 
nicht gerade Freunde 
der Windkraft sein –  
lt. aktuellen Zählungen 
sterben per anno etwa 
250.000 der kleinen 
Säugetiere. Saubere 
Energie hat auch Nach-
teile. EML
llVW-ethikspezia-
listen 2 Mehr Schad-
stoffe als angegeben 
produzieren zahlreiche 
Motoren von VW. Der 
Strafrahmen dafür be-
trägt in Österreich ma-
ximal 5.000 €. Das ist 
zwar fast das Doppelte 
dessen, was Ex-VW-
Chef Winterkorn  
täglich (!) an Be-
triebspension erhält, 
dürfte aber trotzdem 
nicht ganz ausreichen, 
um die zusätzlichen 
Lungenschäden der 
BewohnerInnen lang-
fristig zu sanieren. GL
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.