Full text: Spezialisierungsmuster und Wertschöpfungsintensität der österreichischen Exportwirtschaft (105)

KAPITEL 3. IMPORTVERFLECHTUNG DER WIRTSCHAFT 67
Ein?uss der Importe bei den genannten Gu¨tern noch gro¨ßer ist.
Laut den Angaben der VGR sind die Importe seit 1976 zu laufenden Preisen
stark angestiegen. Dies betri?t sowohl Warenimporte als auch Importe sonsti-
ger marktbestimmter Gu¨ter und des Reiseverkehrs. Die gesamten Importe sind
nach Angaben der VGR von 18,1 Mrd. EUR fu¨r das Jahr 1976 auf 121,4 Mrd.
EUR fu¨r das Jahr 2005 gestiegen. 2
Eine Steigerung der Importver?echtung zeigt sich deshalb im Wachstum der
Importe seit 1976. Dies wird in der folgenden Zeitreihe dargestellt.
Abbildung 3.2: Importe laut VGR
Wie bei den Exporten weisen auch die Importe ein starkes Wachstum ab 1995
auf.
Nach Angaben der Aufkommens- und Verwendungstabellen zu Herstellungs-
preisen sind die gesamten Importe von 54,5 Mrd. EUR fu¨r das Jahr 1995 auf
84,6 Mrd. EUR fu¨r 2000, auf 89,0 Mrd. EUR fu¨r 2001 und 88,4 Mrd. EUR fu¨r
2002 angewachsen. Vergleicht man diese Zahlen mit jenen der Exporte, so hat
sich das Verha¨ltnis der Exporte zu den Importe stark vera¨ndert.
Wa¨hrend die Importe 1995 noch um 9,7% ho¨her waren als die Exporte, u¨ber-
trafen die Importe die Exporte im Jahr 2000 nur noch um 3,1% . Schließlich
kehrte sich dieses Verha¨ltnis um, und die Exporte u¨berstiegen die Importe im
Jahr 2001 um 1,0 % und im Jahr 2002 um 6,3% . 3
2vgl. Statistik Austria (2006B), S. 69?; Betrachtet man die gesamten Importe zu verkette-
ten Volumensindizes mit dem Basisjahr 2000, so ?ndet man fu¨r die Importe eine Steigerung
der Messzahl (Volumensindex) von 34,1 fu¨r das Jahr 1976 auf 126,5 fu¨r das Jahr 2005.
3Die Angaben zu den Exporten verstehen sich hier als gesamte Waren- und Dienstleis-
tungsexporte zu Herstellungspreisen ohne Abzug der Saldogro¨ße Gu¨tersteuern minus Gu¨ter-
subventionen. Das U¨bertre?en der Exporte u¨ber die Importe zeigt sich auch im positiven
Außenbeitrag zu laufenden Preisen seit 1997, was im na¨chsten Kapitel noch verdeutlicht wird;
vgl. Statistik Austria (2006B), S. 69. Nach den Angaben der Aufkommens- und Verwendungs-
tabellen zeigt sich das genannte U¨bertre?en erst im Jahr 2001, da hier bei den Exporten der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.