Full text: Gemeinsam stärker (1)

Arbeit&Wirtschaft 1/2016 3Inhalt, Rubriken
Mitbestimmen statt Lobbyieren – Grund 8  36
Die Selbstverwaltung der Sozialversicherung verhindert Leistungs-
kürzungen und sichert Kontrollen gegen Lohndumping.
Verlinken, zusammenbringen, helfen – Grund 9  38
Der ÖGB ist nicht nur in der EU stark vernetzt. Das ist in Zeiten 
internationaler Konzerne wichtiger denn je. 
Die Zukunft wird von uns geschrieben – Grund 10  40
Digitalisierung, Pensions- und Bildungsreform oder Flüchtlings-
frage: Wir haben die wichtigen Themen am Radar!
Interview:
Notwendiger denn je 8
Susanne Pernicka über Strategien der Mitgliederwerbung und die 
Machtverschiebung zu Ungunsten der ArbeitnehmerInnen.
Standards:
Standpunkt: Stärker mit Mitgliedern 4
Veranstaltung: Sparpolitik als Krisenverstärker   5
Aus AK und Gewerkschaften 6/7
Historie: Er organisierte doch 11
Der Schlüssel zum Lohnzettel 24
Neues aus der SOZAK: Das Mach-mit-Prinzip 42
Frisch gebloggt 44
Nicht zuletzt – von Erich Foglar 45
Man kann nicht alles wissen 46
Erklärungen aller grün markierten Worte.
„Das Kräftegleichgewicht zwischen Arbeit 
und Kapital hat sich ganz massiv zulasten 
der ArbeitnehmerInnenseite verschoben.“ 
Deshalb ist es für die Soziologin Susanne 
Pernicka wichtiger denn je, Mitglied der 
Gewerkschaft zu sein. 
Wir haben viele weitere gute Gründe 
 zusammengetragen. Vom rechtlichen Bei-
stand bis zur Bildung, ob als Arbeitneh-
merIn, Mitglied oder Betriebsrat/Betriebs-
rätin, bei Kollektivvertragsverhandlungen, 
im Ge setz gebungsprozess, in Sozialversi-
cherungen und im AMS, auf europä ischer 
und internationaler Ebene oder in der 
 Zukunft und auch wenn es einmal hart auf 
hart kommt: Die Gewerkschaften setzen 
sich engagiert für die Interessen der Arbeit-
nehmerInnen ein. Wir haben „zehn gute 
Gründe“ jeweils in Artikelform gebracht, 
orientieren Sie sich bitte an der Numme-
rierung auf den Fotos. 
Außerdem legen wir dar, wie man es kon-
kret am besten anstellt, wenn man ein Mit-
glied gewinnen will (S. 12). Wir holen en-
gagierte BetriebsrätInnen vor den Vorhang 
(S. 14) und zeigen, warum starke Gewerk-
schaften und wirtschaftlicher Fortschritt 
eng zusammenhängen (S. 34). Und wir 
 informieren über die jüngsten Erfolge im 
Arbeitsrecht (S. 32).
Unsere Kolumne „Nicht zuletzt“ kommt 
dieses Mal aus der Feder von ÖGB-Präsi-
dent Erich Foglar. In „Neues aus der 
 SOZAK“ geht es dieses Mal um Organi-
zing.  Unter „Frisch gebloggt“ lesen Sie In-
teressantes aus unserem ExpertInnenblog 
blog.arbeit-wirtschaft.at. Online finden Sie 
uns wie gewohnt unter www.arbeit- 
wirtschaft.at sowie auf www.facebook.com/
arbeit.wirtschaft und twitter.com/AundW. 
Wir freuen uns stets über Kritik und Anre-
gungen (aw@oegb.at) und wünschen viel 
Vergnügen bei der  Lektüre. 
 Für das Redaktionskomitee
Sonja Fercher
Redaktion internWeil es unzählige gute Gründe gibt ...
www.arbeit-wirtschaft.at 
Alle Beiträge finden Sie auch auf unserer Homepage sowie die eine oder  andere 
Ergänzung zu einzelnen Themenschwerpunkten, die wir aus Platzgründen in der 
Zeitschrift nicht mehr berücksichtigen konnten.
Dieser Code kann mit einem internetfähigen Kamera-
Handy abfotografiert werden. Ein „Reader“ entschlüsselt 
den Code und führt Sie auf die gewünschte Website. 
Die Reader-Software erhalten Sie zum Beispiel hier: 
www.beetagg.com/downloadreader
blog.arbeit-wirtschaft.at
twitter.com/AundW
www.facebook.com/arbeit.wirtschaft
www.arbeit-wirtschaft.at/kiosk
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.