18 Arbeit&Wirtschaft 4/2018
©
 Ö
GB
-V
er
la
g/
M
ic
ha
el
 M
az
oh
l
Christine Mayrhuber ist seit 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin am 
Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO). Ihre 
Schwerpunkte: Arbeitsmarkt und Genderfragen, Einkommen und 
Verteilung, Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat. 2013 wurde die 
Volkswirtschafterin mit dem Käthe-Leichter-Staatspreis für 
Frauenforschung, Geschlechterforschung und Gleichstellung in der 
Arbeitswelt für ihre Forschungstätigkeit zu Genderfragen auf dem 
Arbeitsmarkt ausgezeichnet.
WIFO-Arbeitsmarktexpertin Christine 
Mayrhuber über den Unterschied 
zwischen Staaten und Unternehmen und 
die Erkenntnis, dass „Hemmschuhe“ auch 
beflügelnd wirken können.  
Interview: Astrid Fadler | Fotos: Michael Mazohl
Standortqualität   
ist mehr als Wettbewerbsfähigkeit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.