20 Arbeit&Wirtschaft 7/2018
W
enn sie an die Bildungsangebo-
te der Arbeiterkammer denkt, 
kommt Eva Eberhart geradezu 
ins Schwärmen: „Ich habe bis 
jetzt alle Seminare von AK und VÖGB 
besucht, von Kommunikation bis Ar-
beitsrecht. Die BetriebsrätInnen Akade-
mie war eine super Erfahrung mit tollen 
Vortragenden. Das Gelernte nutze ich 
praktisch täglich.“ Die Betriebsrätin der 
Restaurantkette Nordsee fügt hinzu: „Ich 
kenne niemand, der nicht davon begeis-
tert war.“ 
Eva Eberhart ist eine von über 5.000 
TeilnehmerInnen, die 2017 das breit ge-
fächerte Weiterbildungsangebot nutz-
ten, das die AK gemeinsam mit dem 
Verband Österreichischer Gewerk-
schaftlicher Bildung (VÖGB) jedes Jahr 
auf die Beine stellt. 
Auch Barbara Budweis und Gabriele 
Zeman vom Betriebsrat der Man power-
Group haben von der BetriebsrätInnen 
Akademie (BRAK) profitiert. „Die inten-
sive Beschäftigung mit den diversen 
emen und die themenübergreifende 
Ausbildung waren eine enorme Unter-
stützung beim Aufbau unserer Arbeit“, 
berichten die Betriebsratsvorsitzende 
und ihre Stellvertreterin. Highlight wa-
ren für sie die Weiterbildungsangebote 
zu aktuellen politischen emen oder 
arbeitsrechtlichen Neuerungen, zu de-
nen sie im Rahmen des AbsolventIn-
nenprogramms für BRAK und SOZAK 
Kurse belegt haben. Dabei wurde die 
Neuregelung des Arbeitslosengeldes 
ebenso thematisiert wie der 12-Stun-
den-Arbeitstag unter den Aspekten Ar-
beitszeitflexibilisierung oder Lohnkür-
zung. Aber auch Neuheiten bei der So-
zialversicherung waren schon ema. 
„Festigen, wiederholen, vernetzen und 
weiter ausbauen“, seien die Bausteine 
der Seminare, so Budweis und Zeman. 
Das Besondere an diesen AbsolventIn-
nen-Schulungen sei, dass alle Teilneh-
merInnen über ein gewisses Niveau an 
arbeitsrechtlicher, sozialrechtlicher und 
gewerkschaftlicher Bildung verfügen. 
„Die Weiterbildung ist daher an-
spruchsvoller, im Gegensatz zum Stan-
dardprogramm“, was Budweis und Ze-
man zu schätzen wissen. 
Wertvolle Hinweise
Aber auch die Standardschulungen sind 
für Neue wichtig. „Eine Kassaverwalterin 
sollte unbedingt den Kurs ‚Strenge Rech-
nung – gute FreundInnen‘ besuchen“, 
raten die beiden Manpower-Frauen. 
„Grundsätzlich ist jede AK-Aus- und 
Weiterbildung für BetriebsrätInnen un-
bezahlbar für unsere tägliche Arbeit“, be-
tonen die beiden. In der AK Wien gibt 
©
 Ö
GB
-V
er
la
g/
M
ic
ha
el
 M
az
oh
l
Die AK unterstützt BetriebsrätInnen bei der Aus- und Weiterbildung und berät sie. 
Die A&W hat nachgefragt, wie das Angebot ankommt.
Irene Mayer-Kilani
Freie Journalistin
Unbezahlbar im Alltag
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.