Full text: Nichtbewusste Beeinflussung von Konsumenten

2 Die Working Papers Verbraucherpolitik Verbraucherforschung sollen eine Plattform zur Diskussion von Fragen sein, die sich aus der Beschäftigung mit den Problemen der Verbraucher, des modernen Konsums und gesellschaftspolitischer Entwicklungen ergeben. Sie erscheinen in zwangloser Reihenfolge ungefähr sechsmal im Jahr. Die hier vertretenen Meinungen stellen eine Diskussionsbasis dar und sind unabhängig von der Meinung des Herausgebers (AK-Wien, Abteilung Konsumentenpolitik). Herausgeber: AK-Wien, Abteilung Konsumentenpolitik, Prinz Eugenstraße 20-22, 1040 Wien, Österreich.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.