Full text: Finanzkrise: Die Kunden zahlen für die Krise!

Seite 25 
 
 
 
Regulierung der globalen Finanzmärkte – jetzt! 
 
Eine neue europäische Kampagne geht in die Offensive für einen Kurswechsel bei 
den globalen Finanzmärkten. Die Initiatoren von "EuropäerInnen für eine Finanzmarkt-
reform" sind unter anderem der EGB, der IGB, die SPE sowie das Global Progressive 
Forum. ÖGB und AK waren unter den ersten Organisationen, die die Kampagne mit-
tragen. 
 
Die Forderungen der Kampagne 
Regulierung der Finanzmärkte: 
Wir wollen strenge Aufsicht und demokratische Kontrolle der Finanzmärkte erreichen. Finanzinstitutionen müssen 
besser reguliert und falsche Anreizsysteme, wie ManagerInnengagen, beschränkt werden. 
 
Transparenz: 
Die Krise hat ein undurchsichtiges Schattenbanksystem ans Licht gebracht, in dem in aller Ruhe die riskantesten 
Spekulationen betrieben wurden. Wir wollen Transparenz in diesem System schaffen. 
 
ArbeitnehmerInnen zuerst: 
Die Rechte der ArbeitnehmerInnen und der Schutz der Arbeitsplätze muss wieder Vorrang vor reiner Profitgier 
haben. 
 
Kampf gegen Steuerbetrug: 
Gerade jetzt brauchen die Staaten jeden Cent. Steuerschlupflöcher müssen geschlossen werden. 
 
Bekämpfung der Spekulation: 
Durch Einführung einer Finanztransaktionssteuer wird kurzfristige Spekulation weniger attraktiv. Nachhaltige Inves-
titionen müssen Vorrang vor riskanter Spekulation haben. 
 
KonsumentInnenschutz: 
Bankgeschäfte müssen zu fairen Bedingungen für KonsumentInnen und Unternehmen abgewickelt werden.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.