Full text: AK-Wien Makler-Studie 2010

lern 13
21917029 Makler-Studie
3. Vom Makler erhaltene Unterlagen und In-
formationen
3.1. Mietwohnungen
Die meisten Makler haben den angehenden Mietern eine Unterlage
mit der Aufgliederung der Miet- und Betriebskosten sowie der Umsatz-
steuer übergeben (84 %). Rund ebenso viele händigten den Mietern
damals auch einen Mietvertragsentwurf aus. Jeweils 15 Prozent der Be-
fragten sagten, dass sie diese grundlegenden Informationen vom Mak-
ler nicht bekommen haben.
Genauere Informationen über den Zustand der Wohnung und der
Einrichtungsgegenstände bzw. der vorhandenen Geräte (z.B. Alter der
Heiztherme) haben nur 61 Prozent der Mieter vom Makler erhalten.
Noch deutlich seltener wurden die angehenden Mieter über die fol-
genden Punkte durch den Makler informiert:
• über die gesetzliche Grundlage des Mietvertrages, also über die
Geltung des Mietrechtsgesetzes (nicht informiert: 47 %)
• darüber, ob die Miete dem Mietrechtsgesetz (Richtwertmiete, Be-
fristungsabschlag usw.) entspricht (nicht informiert: 65 %)
• über nachteilige Klauseln im Mietvertrag (nicht informiert: 69 %)
Vereinzelt konnte man sich nicht mehr genau erinnern, ob der
Makler damals diese Informationen bzw. Unterlagen gegeben hat.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.