Full text: AK-Wien Studie Mietenbelastung

421917026 Mietenbelastung
Vorwort
Das Institut für empirische Sozialforschung führte im Auftrag der
AK Wien eine telefonische Befragung von Personen durch, die inner-
halb der letzten fünf Jahre in Wien in eine private Hauptmietwoh-
nung in einem Altbau eingezogen sind (nicht gemeint waren neue
Dachausbauten). Befragt wurden insgesamt 192 Haushalte bzw. je-
weils jene Person, die den Mietvertrag unterschrieben hat. Die Rekru-
tierung dieser Zielgruppe erfolgte über ein sehr aufwändiges Telefon-
screening, das auf jene Bezirke fokussiert war, in welchen ein hoher
Altbaubestand existiert. Dabei handelt es sich vor allem um das dicht-
bebaute Stadtgebiet in Gürtelnähe - also um vergleichsweise „billige“
Wohngegenden. Die Ergebnisdaten sind für diese Wohngegenden re-
präsentativ (nicht für die besseren Wohnlagen in Wien; in diesen sind
die Mietkosten noch deutlich höher). Die Befragung erfolgte von Ok-
tober bis Dezember 2009.
Inhaltlich ging es dabei vor allem um folgende Bereiche:
• Wohnkosten
• Maklergebühren und Provision
• Befristung des Mietvertrages
• Fragen zur Richtwertmiete
• Einkommenssituation
• Leistbarkeit von grundlegenden Lebensbedürfnissen
• Wohnpolitische Fragen
Der vorliegende Band beinhaltet die Hauptergebnisse zu dieser Be-
fragung. In einem separaten Tabellenband sind die Detailergebnisse in
tabellarischer Form dokumentiert.
Wien, im Februar 2010                              Dr. Gert Feistritzer
Institut für empirische Sozialforschung
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.