Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 1990 Heft 3 (3)

ralölsteuersätze ein geeignetes Mittel zur Reduktion der Fahrleistungen dar­ stellt. Dadurch, daß die Autoren die Festlegung von Steuersatz, Steuersub­ jekt und Steuerobjekt vermeiden, um­ gehen sie auch die Notwendigkeit, weiterführende Analysen über ökolo­ gische und ökonomische Anpassungs­ vorgänge durchführen zu müssen. Dort, wo konkrete Modelle vorliegen (wie in Teil D des Buches), treten sie 456 lediglich als Kritiker auf. Darin liegen die Schwächen des Buches. Die an­ sonsten umfassend und systematisch angelegte Darstellung, der im Anhang gegebene Überblick über bestehende bzw. vorgeschlagene Umweltabgaben (in der BRD) sowie die ausführlichen Literaturhinweise machen das Buch zu einem wichtigen Beitrag für die umweltpolitische Diskussion. Bruno Roßmann

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.