Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 1996 Heft 3 (3)

Wirtschaft und Gesellschaft 
bezieht sich auf 8 .140 Befragte (weib­
lich: 4.142, männlich: 3.998) in Ab­
gangsklassen der Sekundarstufe I 
(Klasse 9 der Hauptschulen und Klasse 
10 der Haupt- und Realschulen). 
Der Wert 0 in dieser Tabelle steht für 
einen prozentualen Anteil von unter 
0,5.  
Alex (1994); Schöngen (1994); West­
hoff (1996); Berufsbildungsbericht 
1995. 
(12) Quelle: Schulabgängerbefragung 1995 
in den neuen Bundesländern. Die Ta­
belle bezieht sich auf 3.545 Befragte 
(weiblich: 1.241,  männlich: 2 .304) in 
den Klassen 9 und 10 ausgewählter 
Haupt-, Real-, und Gesamtschulen. 
Damit ist eine weitgehende Vergleich­
barkeit zu der Schulabgängerbefra­
gung West 1994 gegeben. Berufsbil­
dungsbericht (1996). 
(13) Schulen des Gesundheitswesens und 
Beamtenausbildung. 
(14) Vgl.: Schober, Tessaring (1993). 
(15) Es handelt sich dabei um standardi­
sierte, repräsentative Erhebungen. 
(16) Kapitel 3 orientiert sich an einem Bei­
trag von Joachim Gerd Ulrich und Gi­
sela Westhoff für den Berufsbildungs­
bericht 1996 des Bundesministeriums 
für Bildung, Wissenschaft, Forschung 
und Technologie. 
(17) Vgl. Schober (1 995). 
(18) Vgl. Westhoff (5/1994) 18-25 ;  Zedler 
(1994). 
( 19) Einschließlich Arbeitslosenzugänge 
440 
aus den Vorjahren. Quelle: Bundesan­
stalt für Arbeit: Strukturanalyse 1994. 
22. Jahrgang (1996), Heft 3 
Bestände sowie Zu- und Abgänge an 
Arbeitslosen und offenen Stellen 
(1995). 
(20) Vgl. Schober (1995). 
(21) Dabei ist zu berücksichtigen, daß in 
der Bestandsstatistik auch Personen 
enthalten sind, die bereits vor 1994 ar­
beitslos wurden. 
(22) Berufsbildungsbericht (1995) 102. 
(23) Vgl. Ulrich (6/1995) 24-28. 
(24) Tabelle 5:  Schöngen, Ulrich, Westhoff 
(4/1994) 23 ;  Tabelle 6: Ulrich, Westhoff 
(4/1994) 19 .  
(25) Schöngen, Ulrich, Westhoff (1994) 
93-110.  
Die jüngste umfassende Befragung in 
Westdeutschland fand Ende 1993 statt. 
Sie bildet die Datenbasis für die Aus­
führungen hier, in Kombination mit 
den vorausgegangenen Erhebungen bei 
derselben Zielgruppe. Im Dezember 
1995 wurden ergänzende mündliche 
Interviews bei ausgewählten Panelteil­
nehmern durchgeführt. 
26 Als Beispiel sei die Einkommenssitua­
tion junger Frauen im Einzelhandel 
genannt. Vgl.: Schöngen, Westhoff 
(1993) 90 ff. 
27  Ulrich, Westhoff (4/1994) 16-2 1 .  
28 Vgl.: Berufsbildungsbericht (1995) 
103-106. 
29 Vgl.: Beiträge in Kapitel V Maßnahmen 
zur Überwindung gegenwärtiger 
Schwierigkeiten für eine langfristige 
Nachwuchssicherung, in: Westhoff 
(1995) 279  ff. 
30 Vgl.: Lassnigg (1989); Lassnigg (1995); 
Lattard (1995).
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.