Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 2005 Heft 1 (1)

3 1 .  Jahrgang (2005), Heft 1 Wirtschaft und Gesellschaft 
Determinanten des Individual­
einkommens abhängig Erwerbstätiger 
in Österreich. Ein Vergleich von 1986, 
1993 und 2004 
Markus Hadler 
1 .  Einleitung 
Die Höhe des persönlichen Einkommens hängt von unterschiedl ichsten 
Faktoren ab. Diese können , ganz al lgemein,  d rei Bereichen zugeordnet 
werden, und zwar 1 . ) dem Ind ividuum, 2 . )  dem Arbeitsplatz und Betrieb 
sowie 3.) gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen . 1 ln allen drei Be­
reichen hat es in Österreich seit 1 986 mehr oder weniger große Verän­
derungen gegeben: Der Produktionsbereich hat weiter an Bedeutung ver­
loren, der Staatssektor ist zunehmend verkleinert worden, die Bildungs­
expansion hat sich weiter fortgesetzt, und - nicht zuletzt - Österreich ist 
1 995 der Europäischen Union beigetreten. 
Ziel dieser Analyse ist es deshalb, die Bedeutung dieser Einflussfakto­
ren und ihre Veränderung über die Zeit hinweg zu untersuchen. Dazu ist 
vorweg gleich auf ein Problem hinzuweisen ,  nämlich die Vielzahl an mög­
l ichen lnteraktionseffekten .  So kann die Auswirkung einzelner Merkmale 
für unterschied l iche Bevölkerungsgruppen höchst unterschiedlich sein ,  
beispielsweise der Bi ldung nach Klassenlagen ,2 zwischen Freiberuflern , 
Gewerbetreibenden und abhängig Beschäftigten,3 der Seniorität bei Ar­
beitern und Angestellten4 und vielen anderen.  Aus diesem Grund werden 
in diesem Beitrag mehrere Einschränkungen getroffen.  Wie dem Titel be­
reits entnommen werden kann ,  werden nur abhängig Erwerbstätige auf­
genommen . Bei den Interaktionseffekten wird vor allem auf Unterschiede 
hinsichtlich der Bildung und des Geschlechts nach Alterskohorten geprüft. 
Es wird also analysiert, ob sich höhere Bi ldung für Männer und Frauen 
unterschiedlich auf die Einkommenshöhe auswi rkt. Zusätzlich wird die 
Branchenzugehörigkeit berücksichtigt, abermalige Interaktionseffekte wie 
z. B. die Auswirkung der Bildung nach Branchen können aber auf Grund 
methodischer Einschränkungen nicht mehr berücksichtigt werden. Wegen 
des Zeitvergleichs können nur jene Variablen aufgenommen werden, die 
81
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.