Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 2006 Heft 4 (4)

32. Jahrgang (2006), Hcft4 Wirtschaft und Gc>cllschaft 
Märkte - Wettbewerb - Regulierung 
Wettbewerbsbericht der AK 2006 -
Teile 1 und 2 
Mit dem jährlich in zwei Teilen erscheinenden Wettbewerbsbericht 
informiert die AK über aktuelle Entwicklungen in der österreichi? 
sehen und europäischen Wettbewerbs? und Wirtschaftspolitik. 
Teil 1 des Wettbewerbsberichts der AK 2006 erschien im Frühjahr 
2006, Teil 2 wird Anfang 2007 erscheinen. 
Die Wettbewerbspolitik bewegt sich sehr oft in einem Spannungs? 
feld zwischen dem berechtigten Interesse von Konsumentlnnen, 
möglichst niedrige Preise und transparente, vergleichbare Kondi­
tionen vorzufinden und der Notwendigkeit. regionale und nationale 
Champions in bestimmten Bereichen zu stärken. 
Dieses Spannungsfeld ist in der EU-Wettbewerbspolitik spürbar ­
insbesondere bei den Fragen, welche staatlichen Beihilfen sinnvoll 
sind und wie sehr das Vergaberecht nationale Spielräume zulas­
sen kann. Wir begegnen ihm aber auch auf österreichischer Ebene 
wieder - Übernahmerecht, Bundesvergaberecht, Postgesetz, dies 
alles sind Materien, wo differenziert argumentiert werden muss. 
Eindeutiger ist die Frage, welche Werbe- und Preisauszeichnungs­
praktiken verboten sein sollten - neue Regelungen und Rechtspre­
chungen betreffen hier zB mehr Transparenz bei den Preisen von 
Fluglinien oder die Sittenwidrigkeit von unerwünschten Werbeanru­
fen. 
All diese Fragen wurden in Teil 1 behandelt, in Teil 2 wird es um die 
Beschreibung der Entwicklung der einzelnen Branchen und ihre Be­
deutung für den Wirtschaftsstandort gehen. Außerdem werden die 
Fusionen und Übernahmen 2005 genau dargestellt und analysiert. 
Die Berichte sind unter www.akwien.at abrufbar; gedruckte Exemplare werden 
koslenlos zugesandt (Anforderungen unter +43-1-501-65/2296). 
559
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.