Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 2013 Heft 2 (2)

Tabelle 1: Entwicklung der geringfügigen und der
versicherungspflichtigen Beschäftigung im Zeitraum 1995-2012
Zahl der geringfügigen
Beschäftigungs-
verhältnisse im
Jahresdurchschnitt
Jährliche Änderung bei
geringfügigen
Beschäftigungs-
verhältnissen
Jährliche Änderung bei
versicherungspflichtigen
unselbstständigen
Beschäftigungs-
verhältnissen
1995 136.500
1996 148.300 +9,0% –0,7%
1997 164.400 +10,9% +0,3%
1998 170.900 +4,0% +0,7%
1999 189.300 +10,8% +1,0%
2000 196.800 +3,9% +0,9%
2001 205.200 +4,3% +0,5%
2002 211.900 +3,3% +0,2%
2003 217.300 +2,5% +0,9%
2004 222.900 +2,6% +0,4%
2005 229.700 +3,1% +1,0%
2006 235.800 +2,6% +1,5%
2007 245.800 +4,3% +1,9%
2008 273.100 +11,1% +1,4%
2009 288.200 +5,5% –1,5%
2010 296.500 +2,9% +0,6%
2011 307.700 +3,8% +1,8%
2012 316.500 +2,8% +1,3%
Quelle: Hauptverband der Sozialversicherungsträger; BALIweb; eigene Berechnungen.
Werte für Beschäftigungsverhältnisse bis 2007 mit Werten ab 2008 nur bedingt vergleich-
bar.
zweistelliger Zuwachs bei den geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen
fand in der Folge erst wieder im Jahr 2008 statt. Grund dafür dürfte, zumin-
dest zum Teil, die Umstellung der Anmeldepflicht für neue Beschäfti-
gungsverhältnisse auf vor Beginn der Beschäftigung (§ 33 ASVG) sein.10
Diese Reform verfolgte das Ziel, den Sozialbetrug durch die Nicht-Anmel-
dung von Arbeitskräften zu verringern. Zuvor war es möglich, die Anmel-
dung innerhalb der ersten sieben Tage durchzuführen, was vielfach dazu
führte, dass bei Kontrollen vorgegeben wurde, diese Frist noch nicht über-
schritten zu haben, um so eine Anzeige zu vermeiden.
Zu beachten ist, dass es sich bei den in Tabelle 1 ausgewiesenen Zah-
len um Beschäftigungsverhältnisse handelt. Die Zahl der betroffenen Per-
Wirtschaft und Gesellschaft 39. Jahrgang (2013), Heft 2
198
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.