Full text: Wirtschaft und Gesellschaft - 2019 Heft 4 (4)

widerlegen andere Arbeiten das Theorem auf der Grundlage ökonometri- scher Hypothesentests.5 Die Forschung hat auch Theorien über die Aus- wirkungen der finanziellen Globalisierung auf die Einkommensungleich- heit in Industrie- und Schwellenländern entwickelt, doch auch hier liegen ökonometrische Ergebnisse vor, die zu widersprüchlichen Schlussfolge- rungen führen.6 Darüber hinaus haben mehrere WissenschafterInnen Skepsis hinsicht- lich der Hypothese geäußert, dass die Globalisierung einen erheblichen Einfluss auf die Einkommensungleichheit gehabt habe, da politische und institutionelle Einflüsse sowie andere Faktoren (wie Technologie, Bildung oder makroökonomische Variablen) viel wichtiger für die Erklärung von Veränderungen der Ungleichheit seien.7 Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die vorhandene Literatur bislang nicht in der Lage war, über- zeugende ökonometrische Erkenntnisse zur Lösung widersprüchlicher theoretischer Argumente vorzulegen. Relevante Studien unterscheiden sich oft deutlich in Bezug auf die Struktur der Daten und die Details der ökonometrischen Spezifikation. In Anbetracht des breiten Spektrums von Schätzungen, die in der Literatur berichtet werden, ist es daher eine große Herausforderung, Verallgemeinerungen auf der Grundlage eines traditio- nellen Literaturüberblicks vorzunehmen: Tatsächlich können qualitative Überblicksstudien zu problematischen Schlussfolgerungen führen, wenn sie bevorzugte Ergebnisse selektiv ausklammern und so ein subjektiv ver- zerrtes Bild der quantitativen Evidenz zeichnen.8 Dieser Artikel ergänzt die bestehende Literatur, indem er die erste quan- titative Literaturanalyse zu den Auswirkungen der ökonomischen Globali- sierung auf die Einkommensungleichheit in Form einer Meta-Studie prä- sentiert. Das Papier zielt darauf ab, zwei Forschungsfragen zu beantwor- ten: Erstens, was sagt uns die empirische Evidenz in den in wissenschaftli- chen Fachzeitschriften publizierten Studien über die Auswirkungen der Globalisierung auf die Einkommensungleichheit? Um Antworten auf diese erste Forschungsfrage zu geben, verwenden wir Meta-Analysewerkzeu- ge,9 die aus einer umfassenden Erhebung und quantitativen Analyse der relevanten ökonometrischen Schätzungen über den Effekt von Globalisie- rung auf Einkommensungleichheit bestehen (siehe Abschnitt 3). Die zwei- te Forschungsfrage lautet: Welche Faktoren tragen dazu bei, die Unter- schiede in den berichteten Ergebnissen über die Beziehung zwischen Glo- balisierung und Ungleichheit zu erklären? Um diese zweite Frage zu be- antworten, verwenden wir Meta-Regressionsmethoden,10 die es uns er- möglichen, die Auswirkungen verschiedener Faktoren zu testen, die zu Heterogenität in den berichteten Ergebnissen der Globalisierung führen können – einschließlich Besonderheiten des Datensatzes, der ökonome- trischen Spezifikation, der Details der Schätzung und der Veröffentli- chungsmerkmale (siehe Abschnitt 4). 498 Wirtschaft und Gesellschaft 45. Jahrgang (2019), Heft 4

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.