Volltext: Psychische Belastungen der Arbeit und ihre Folgen

Psychische Belastungen der Arbeit und ihre Folgen  
 
- VI -  
Übersichtenverzeichnis 
Übersicht 3.1: Die drei häufigsten arbeitsbedingten gesundheitlichen Beschwerden von unselbständig Beschäftigten 
zwischen 15 und 64 Jahren (%) ................................................................................................................................................ 29 
Übersicht 3.2: Positive und negative Dissonanz von unselbständig Beschäftigten zwischen 15 und 64 Jahren (%) ................ 36 
Übersicht 3.3: Prävalenz von Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz .......................................................................................... 43 
Übersicht 3.4: Zeitdruck und Überbeanspruchung nach Branche ............................................................................................ 48 
Übersicht 3.5: Regressionsanalyse zur Wahrscheinlichkeit, unter Zeitdruck/Überbeanspruchung zu leiden, unselbständig 
Beschäftigte im Alter 15-64 ...................................................................................................................................................... 49 
Übersicht 3.6: Verteilung von körperlichen und psychischen Belastungsfaktoren .................................................................. 51 
Übersicht 3.7: Gesundheitliche arbeitsbedingte Beschwerden nach Krankheitsbild ............................................................... 57 
Übersicht 3.8: Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung oder gesundheitlichen Beschwerde ...................................................... 62 
Übersicht 3.9: Berufsgruppeneffekte auf den allgemeinen Gesundheitszustand nach Geschlecht ......................................... 81 
Übersicht 3.10: Berufsgruppeneffekte auf die Prävalenz von Bluthochdruck nach Geschlecht .............................................. 83 
Übersicht 3.11: Berufsgruppeneffekte auf die Prävalenz von Wirbelsäulenbeschwerden nach Geschlecht ........................... 84 
Übersicht 3.12: Berufsgruppeneffekte auf die Prävalenz von Schlafstörungen nach Geschlecht ............................................ 87 
Übersicht 3.13: Berufsgruppeneffekte auf die Prävalenz von chron. Angstzuständen oder Depressionen nach Geschlecht .. 88 
Übersicht 3.14: Berufsgruppen- und Lebenssituationseffekte auf den allgemeinen Gesundheitszustand nach Geschlecht ... 97 
Übersicht 3.15: Berufsgruppen- und Lebenssituationseffekte auf die Prävalenz von chronischen Angstzuständen oder 
Depressionen nach Geschlecht .............................................................................................................................................. 101 
Übersicht 4.1: Ausfalltage infolge einer arbeitsbedingten Krankheit bzw. Beschwerde ........................................................ 106 
Übersicht 4.2: Krankheitsgruppenstatistik, Österreich 2008.................................................................................................. 108 
Übersicht 4.3: Verteilung der Krankenstände nach Diagnosecode, Beschäftigte und Arbeitslose, Oberösterreich, 2007 .... 110 
Übersicht 4.4: Krankenstandsinzidenz (Anwesenheit am Arbeitsplatz in der Referenzwoche) der unselbständig Beschäftigten 
im Alter von 15-64 Jahren in Zusammenhang mit Belastungsfaktoren .................................................................................. 111 
Übersicht 4.5: Wahrscheinlichkeit eines Krankenstands ........................................................................................................ 112 
Übersicht 4.6: Anzahl der Arbeitsunfälle unselbständig Beschäftigter im Alter von 15-64 Jahren (ohne Wegunfälle) pro Jahr 
in Zusammenhang mit Belastungen ....................................................................................................................................... 114 
Übersicht 4.7: Medikamentengruppe die als Heilmittel bei psychischen Erkrankungen verschrieben werden .................... 116 
Übersicht 4.8: Entwicklung des Heilmittelkonsums und der Heilmittelkosten in Österreich, 2005 – 2009 ........................... 117 
Übersicht 4.9: Heilmittelkonsums nach sozialrechtlichem Status, Geschlecht und Alter, Oberösterreich 2009, in % ........... 122 
Übersicht 4.10: Verteilung des Heilmittelkonsums der Erwerbstätigen nach Altersgruppen und Geschlecht, Oberösterreich, 
2009 ....................................................................................................................................................................................... 123 
Übersicht 4.11: Durchschnittliche Anzahl von Heilmittelpackungen je Beschäftigtem nach Alter und sozialrechtlichem Status, 
2008 ....................................................................................................................................................................................... 124 
Übersicht 4.12: Anteil der unselbständig Beschäftigten mit Heilmittelverordnungen und Verordnungen von 
Psychopharmaka, nach Wirtschaftssektoren Geschlecht, 2008 ............................................................................................. 128 
Übersicht 4.13: Anteil der Frauen und Männer mit Verordnungen an Psychopharmaka in Oberösterreich in % der 
Beschäftigten, nach  Wirtschaftsabschnitten und Geschlecht, 2008 ..................................................................................... 129 
Übersicht 4.14: Durchschnittliche Anzahl von Psychopharmakaverschreibungen in Oberösterreich nach 
Wirtschaftsabschnitten und Geschlecht, 2008 ....................................................................................................................... 130 
Übersicht 4.15: Durchschnittskosten pro Psychopharmakaverordnung in €, nach Geschlecht, 2005-2009 .......................... 131 
Übersicht A.1: Zeitdruck und Überbeanspruchung nach Branche ......................................................................................... 173 
Übersicht A.2: Einfluss von Arbeitslosigkeit auf den allgemeinen Gesundheitszustand nach Geschlecht ............................. 174 
Übersicht A.3: Einfluss von Arbeitslosigkeit auf die Prävalenz von Schlafstörungen nach Geschlecht .................................. 175
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.