Full text: Green jobs (186)

D E F I N I T I O N ,  S T R U K T U R  U N D  B E S C H Ä F T I G U N G S P O T E N Z I A L  
B u n d e s a r b e i t s k a m m e r    1 7  
erneuerbarer Energien), beinhalten weitere 9% der Beschäftigten (17.000). Auch 
hier liegt ein Schwerpunkt im Maschinenbau, in der Herstellung von Metallerzeug-
nissen, Datenverarbeitungsgeräten und elektronischen Ausrüstungen. 
? Und schließlich arbeiten 3,2% der Beschäftigten in Hilfstätigkeiten, wie z.B. Ei-
generzeugung erneuerbarer Energie. Hilfstätigkeiten werden mit über 90% der 
Land- und Forstwirtschaft zugerechnet. 
2.2.3 Umweltbereiche, Umweltschutz- und 
Ressourcenmanagementaktivität 
Hinsichtlich des Umweltbereiches, in dem die Unternehmen des Umweltsektors tätig sind, 
wird zwischen Umweltschutzaktivitäten und Ressourcenmanagementaktivitäten unter-
schieden. 2009 sind in Umweltschutzaktivitäten zwar mehr als die Hälfte der Beschäftigten 
der Umweltwirtschaft tätig (52,7%), aber es sind die Ressourcenmanagementaktivitäten, 
die deutlich mehr Umsatz erwirtschaften (64,2%). Diese unterschiedliche Arbeitsintensität 
der beiden Gruppen ist vor allem durch die Landwirtschaft als arbeitsintensiver Bereich bei 
den Umweltschutzaktivitäten und das Management der Energieressourcen als umsatzstar-
ker Bereich bedingt. 
In der Untergliederung der Bereiche zeigen sich aber auch unterschiedliche Bedeutungen 
der jeweiligen Bereiche. Während die Umweltschutzaktivitäten auf mehrere Bereiche ver-
teilt sind, gibt es im Ressourcenmanagement eine starke Konzentration auf den Energiebe-
reich. Die Beschäftigtenanteile der Umweltschutzaktivitäten liegen bei Bodenschutz, Ab-
fallbehandlung und Vermeidung, Abwasserbehandlung und Klimaschutz zwischen 4% und 
21% (zwischen 7.000 und 38.000 Beschäftigten). Die weiteren vier Kategorien weisen zu-
sammen unter 15.000 Beschäftigte auf. Im Bereich der Ressourcenmanagementaktivitäten 
sind im Management der Energieressourcen über 80% des Bereichs beschäftigt (70.000). 
Auch hier ergibt die Branchenverteilung wiederum eine Konkretisierung der Umweltberei-
che (vgl. Tabelle 2 und Tabelle 8): 
? Der größte Bereich innerhalb der Umweltschutzaktivitäten, der Boden-, Grund- 
und Oberflächenwasserschutz, wird zu drei Viertel durch Beschäftigte der Land- 
und Forstwirtschaft (Biobauern/Biobäuerinnen) erbracht. Beinahe ähnlich hoch ist 
der Anteil der Land- und Forstwirtschaft im Bereich des Schutzes der biologischen 
Vielfalt. Ebenfalls sehr dominant ist der öffentliche Sektor v.a. im Bereich der For-
schung und Entwicklung und der Abwasserbehandlung. 
? Im Bereich der Ressourcenmanagementaktivitäten gibt es, wie gesagt, eine starke 
Konzentration auf das Management der Energieressourcen. Innerhalb dieses 
Umweltbereiches verteilen sich die Beschäftigten auf erneuerbare Energien und 
Wärme-/Energieeinspeisung. Letzteres wird mit zwei Dritteln von der Bauwirt-
schaft dominiert (z.B. thermische Sanierung). Im Bereich der erneuerbaren Ener-
gien fällt knapp ein Drittel auf Beschäftigte der Energieversorgung. Die anderen 
Bereiche sind mengenmäßig von geringerer Bedeutung.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.