Volltext: Wohnkostenbelastung junger ArbeitnehmerInnen in Wien

20 
 
 
 
 
Rund ein Fünftel der betreffenden Personengruppe plant konkret, die 
Miethöhe von dieser städtischen Schlichtungsstelle überprüfen zu las-
sen. Knapp ein Viertel kann sich vorstellen, dies einmal zu machen. Je-
de/r zweite Befragte hat das nicht vor. Lediglich 4 Prozent haben eine 
solche Kontrolle schon machen lassen. 
 
Große Unterschiede gibt es hier zwischen jenen, die eine unbefristete 
oder eine befristete Mietwohnung haben. Seitens der Befragten mit ei-
ner befristeten Miete hat noch niemand die Miete von der Schlich-
tungshöhe auf ihre Korrektheit hin überprüfen lassen. Knapp zwei Drittel 
(63 %) der in einer befristeten Mietwohnung Lebenden schließen einen 
solchen Schritt auch in Zukunft aus (bei Personen mit einem unbefriste-
ten Mietverhältnis ist der entsprechende Anteil mit 38 Prozent deutlich 
geringer). Hier kann man davon ausgehen, dass viele derer, die ein be-
fristetes Mietverhältnis haben, diesen Schritt vor allem deshalb scheuen, 
weil sie befürchten, dass ihr Mietvertrag dann nicht verlängert wird. 
 
 
Frage: Haben Sie vor, Ihre Miete überprüfen zu lassen? (Basis: Wohnhaus vor 1945 errichtet 
und kein Dachgeschossausbau; n=97; in Prozent)
19
20
17
23
29
15
48
38
63
6
7
5
4
7
0 20 40 60 80 100
Gesamt
MIETVERTRAG 
 nbefri tet
 befristet
ja sicher vielleicht nein weiß noch nicht das wurde schon gemacht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.