Impressum: Herausgeber und Medieninhaber Kammer f�r Arbeiter und Angestellte f�r Wien,  
1040 Wien, Prinz Eugen Strasse 20-22 � Redaktion Gerlinde Hauer, Petra Innreiter, Ilse Leidl, Reinhold 
Russinger, Matthias Schnetzer, Norman Wagner � Kontakt SWSA@akwien.at � Verlags-  
und Herstellungsort Wien Erscheinungsweise 11 mal j�hrlich � DVR 0063673 AKWien
SOZIAL- & WIRTSCHAFTS-
STATISTIK AKTUELL Nr 10/2014
Download: http://wien.arbeiterkammer.at/service/zeitschriften/SozialundWirtschaftsstatistikaktuellWS S A
Abonnieren Sie SWSA als E-Mail-Newsletter: http://wien.arbeiterkammer.at/newsletter.html
�Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell� ausw�hlen und auf �abschicken� klicken.
Feedback und R�ckfragen bitte an SWSA@akwien.at
Lohnsteuer im Steigflug 
Wie ArbeitnehmerInnen einen immer gr��eren Anteil zur Staatsfinanzierung beitragen.
sicherungsbeitr�gen abgef�hrt. 50,1 % der Lohnsteu-
erpflichtigen waren M�nner und 49,9 % waren Frauen. 
Dabei erzielten M�nner 61,7 % der Bruttobez�ge und 
trugen zum Lohnsteueraufkommen 70,8 % bei.
Sowohl die Bruttobez�ge wie auch die Lohnsteuer 
sind in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. 
Es ist aber vor allem auff�llig, dass die Lohnsteuer in 
einem weitaus h�heren Ausma� ansteigt, als das bei 
den Bruttobez�gen der Fall ist. Das bedeutet, dass die 
Bruttobez�ge zwar laufend h�her werden, aber durch 
den weitaus st�rkeren Anstieg der Lohnsteuer 
Daten und Fakten
Im Jahr 2013 erhielten 4,3 Mio lohnsteuerpflichtige 
ArbeitnehmerInnen und 2,4 Mio PensionistInnen ins-
gesamt 172,6 Mrd Euro brutto. Daf�r wurden 25,7 Mrd 
Euro an Lohnsteuer und 21,9 Mrd Euro an Sozialver-
Tabelle 1:  Geschlechterverteilung
Quelle: Statistik Austria, eigene Darstellung
 M�nnlich Weiblich
6,7 Mio Lohnsteuerpflichtige 3,35 Mio 50,1% 3,35 Mio 49,9%
172,6 Mrd � Bruttobez�ge 106,5 Mrd 61,7% 66,1 Mrd 38,3%
25,7 Mrd � Lohnsteuer 18,2 Mrd 70,8% 7,5 Mrd 29,2%
?
WUSSTEN SIE, DASS IM JAHR 2013 RUND 6,7 MIO 
LOHNSTEUERPFLICHTIGE 172,6 MRD EURO BRUTTO 
VERDIENT HABEN?
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.