Full text: Verpflichtende Frauenquote im Aufsichtsrat ab 2018 (6)

Seite 5 | Verpflichtende Frauenquote im Aufsichtsrat ab 2018
IMPRESSUM: 
Herausgeberin und Medieninhaberin Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, 1040 Wien, Prinz Eugen Strasse 20-22  · Redaktion Ger-
linde Hauer, Petra Innreiter, Ilse Leidl, Reinhold Russinger, Matthias Schnetzer, Norman Wagner · Kontakt SWSA@akwien.at · Verlags- und Herstel-
lungsort Wien Erscheinungsweise 11 mal jährlich · DVR 0063673 AKWien · Grafik Jakob Fielhauer · Verlags- und Herstellungsort Wien DVR 
0063673 AK Wien · Offenlegung gem § 25 des Mediengesetzes siehe wien.arbeiterkammer.at/offenlegung · Blattlinie: Die Meinungen der AutorInnen
Schreiben Sie uns Ihre Meinung, Wünsche, Anregungen und Kritik an swsa@akwien.at 
leisten bzw. von der Organisation als erfolgs-
kritisch eingeordnet werden. Für den Aufstieg 
in Spitzenpositionen bedarf es Erfahrungen in 
diesen prestigeträchtigen Projekten. 
Aufsichtsrat: Dieses Überwachungsgremium 
ist bei großen Kapitalgesellschaften (Aktienge-
sellschaften und GmbHs) einzurichten. Zu den 
Aufgaben zählen Kontrolle und Beratung der 
Geschäftsführung sowie die Zustimmungs-
pflicht bei bestimmten Geschäften. 
ATX: Der Austrian Traded Index (ATX) ist der 
wichtigste Aktienindex in Österreich und ent-
hält die Aktien der 20 größten börsennotierten 
Unternehmen Österreichs. 
Staatsnahe Unternehmen: Jene 56 Unter-
nehmen (Stand: 2016), an denen der Bund mit 
50 % oder mehr beteiligt ist (z.B. Asfinag 
AG). Die Bundesregierung hat sich 2011 ver-
pflichtet, in diesen Unternehmungen, einen 
Frauenanteil an der Bundesquote im Auf-
sichtsgremium von 25 % bis 31.12.2013 und 
bis spätestens 31.12.2018 einen Anteil von 
35 % zu erreichen.
blog.arbeit-wirtschaft.at leuchtet Hintergründe aus, stößt Debatten an und hält 
mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Der A&W Blog bezieht klar Position: 
Auf Seiten der arbeitenden Menschen. Dazu bringen engagierte Leute aus 
Wissenschaft, interessierter Ö? entlichkeit und Arbeit nehmerInnenvertretung 
kurze Analysen und klare Argumente auf den Blog. 
Anklicken: 
blog.arbeit-wirtschaft.at
twitter.com/AundW
facebook.com/arbeit.wirtschaft
is
to
ck
p
h
ot
o.
co
m
/ 
m
at
tj
ea
co
ck
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.