Full text: Perspektiven für sozialen Fortschritt (16)

®
®
9 Psychotherapie 21.4.09 S48  21.04.2009  17:37 Uhr  Seite 48
Die heuer im 40. Jahrgang erscheinende Quartalszeitschrift „Wirtschaft und 
 Gesellschaft“ wird von der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der 
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien redaktionell betreut. Sie beschäf-
tigt sich sowohl mit österreichischen als auch internationalen Fragen der Wirt-
schaftspolitik, mit Wirtschaftstheorie, gelegentlich auch mit verwandten Berei-
chen wie Wirtschaftsgeschichte, Soziologie und Politikwissenschaft.
Die Zeitschrift wendet sich an alle, die an eingehenderen Analysen von wirt-
schaftspolitischen Themen interessiert sind. Bei der Auswahl und Behandlung 
der Inhalte wird großer Wert auf die Synthese aus Erkenntnissen der akademi-
schen Wissenschaft mit der Praxis, der wirtschafts- und sozialpolitischen Reali-
tät, gelegt.
Ein Jahrgang umfasst vier Hefte mit insgesamt rund 600 Seiten. Jedes Heft ent-
hält ein Editorial, in dem zu aktuellen tagespolitischen Problemen Stellung be-
zogen wird, vier bis fünf Hauptartikel sowie mehrere Rezensionen kürzlich er-
schienener Fachliteratur. Fallweise erscheinen auch Beiträge in den Rubriken 
„Kommentar“ und „Berichte und Dokumente“ sowie längere Besprechungsauf-
sätze. Die Artikel stammen von in- und ausländischen Vertretern von Theorie 
und Praxis, aus Forschung und Lehre, von Unternehmen und Verbänden. 
In den letzten Heften erschienen u. a.: ein Beitrag von J. E. King über Post 
 Keynesian Macroeconomics (4/13), von E. Springler über postkeynesianische 
 Alternativen in Wirtschaftstheorie und -politik (4/12), von H. Walther über die 
Eurokrise aus keynesianischer Sicht (2/12), von F. Lindner über Weltersparnisse 
und die US-Immobilienblase (1/14), von H. Schuberth über Finanzmarktregu-
lierung in der EU (4/13), von V. Steiner et al. über Steuerreformvorschläge in 
Diskussion (2/14), von W. Altzinger et al. über die Einkommenskonzentration in 
Österreich (1/12) sowie von Th. Schulten und T. Müller über den neuen lohn-
politischen Interventionismus in der EU (3/13).
Preise: Einzelnummer € 10,50, Jahresabonnement € 33,– (inkl. Auslandsversand 
€ 55,–), ermäßigtes Studenten-Jahresabonnement gegen Bekanntgabe einer 
 gültigen ÖH-Card-Nummer € 19,50, jeweils inkl. Mwst.
Zu bestellen bei: LexisNexis Verlag ARD Orac, A-1030 Wien, Marxergasse 25, 
Tel. 01/534 52-0, Fax 01/534 52-140, E-Mail: verlag@lexisnexis.at. Dort kann auch 
ein kostenloses Probeheft angefordert werden.
http://www.wirtschaftundgesellschaft.at
Wirtschaft
und Gesellschaft
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.