Full text: Wien wächst (12)

WIEN WÄCHST ARBEITERKAMMER WIEN 59 Bausteine innovativer Mobilitätsangebote verschiedene Quellen FAZIT Ein zukunftsfähiger Stadtverkehr setzt eine Erweiterung der Mobilitätsoptionen voraus, die zuneh- mend auch mit Handlungsansätzen der Wohnraumversorgung verbunden sein müssen: ? Erhaltung, Aufwertung und Erweiterung der Nahraumausstattung mit Nutzungsoptionen (Arbeit, Ausbildung, soziale Infrastruktur, Versorgung, Dienstleistung, Freizeit, Erholung,…), ? Stärkung der Nahraum-Verkehrsmittel Fußverkehr und Fahrradverkehr, ? Erweiterung der Ausdehnungs- und Nutzungsbereiche für Zweiräder durch Elektro-Fahrräder (Pedelecs, E-Bikes, Segways): Erreichbarkeit, physische Belastung, Zuladung, ? Car-Sharing, Mietfahrzeuge („Benutzen statt Besitzen“), 1 KJ.Beckmann:ProStadt Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation INTEGRATION FAHRRAD - ÖPNV 94 KJ.Beckmann:ProStadt Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation Quelle: Bracher, „Leihräder als globaler Trend? Velorution in Paris? Modellversuch in Deutschland“, 2010. 95 KJ.Beckmann:ProStadt Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation Pedelecs Quelle: Bracher, „Was können wir von unseren Nachbarn lernen?“, Juni 2010. 96 KJ.Beckmann:ProStadt Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation Car2Go Institut für Mobilität & Verkehr car2go Geschäftsgebiet A bb ild un gs qu el le : H ar tm ut T op p, „S tä dt is ch e M ob ili tä t o hn e E m is si on en – ei ne V is io n? , 8 ./9 .0 9. 20 11 S . 3 3. 98 KJ.Beckmann:ProStadt Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation „Shared Space“ – Beispiel Chambéry: viele Mischverkehrsflächen seit 20 Jahren ? Jörg Thiemann-Linden

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.