Volltext: Wien wächst (12)

WIEN WÄCHST 
64 ARBEITERKAMMER WIEN 
Nutzungsverteilung 
 
Quelle: Stadt Wien Realnutzungskartierung 2009 
Vor welch ambitionierter Aufgabe Wien steht, zeigt sich aber auch bei Betrachtung der Flächener-
fordernis für die zusätzliche Wohnbevölkerung. Die Seestadt Aspern, das derzeit größte Stadtent-
wicklungsgebiet Wiens mit etwa 240ha Entwicklungsfläche, soll nach Fertigstellung rund 20.000 
EinwohnerInnen Wohnraum und ebenso Vielen Arbeitsplätze bieten.  Allein die Abdeckung des 
Wohnbedarfs der neuen Bevölkerung bis zum Erreichen der 2 Mio Einwohnermarke wird ein Vielfa-
ches des Flugfeldes Aspern erfordern und bedarf auch Maßnahmen im Bereich der inneren Stadt-
entwicklung und Stadtverdichtung. 
Vergleich Bilanz 
 
Quelle: Statistik Austria, Registerzählung 2011, Stadt Wien Realnutzungskartierung 2009, Wien 3420,  Wohnungsmarktbe-
richt 
Aber selbst für die Realisierung der bis 2025 benötigten Wohneinheiten auf den bereits definierten 
Stadtentwicklungsgebieten wird  es erforderlich sein entsprechende Instrumente und Vorgehens-
weisen (gemeinsames Zielgebiets- und Entwicklungsmanagement) zur Verfügung zu haben und die 
notwendige Finanzierung der Infrastruktur (soziale Infrastruktur) zu gewährleisten. 
BAULANDMOBILISIERUNG 
Der Verwertung großer zusammenhängender Flächen steht nicht zuletzt auch ein Baulandmobilisie-
rungsproblem entgegen. Geeignete rechtliche Werkzeuge dafür müssen erst in die Bauordnung  
übernommen werden. Die Novellierung der Wiener Bauordnung bot dazu eine erste Gelegenheit.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.