Full text: Kommerzielle digitale Überwachung im Alltag

6 / 88 Kommerzielle Digitale Überwachung im Alltag | Studie im Auftrag der österreichischen Bundesarbeitskammer | 2014 Bereichen Datenschutz, Netzpolitik, Konsumentenschutz, IT-Sicherheit, Web-Technologie, Big Data, Social Media, Marketing, Apps und Quantified Self. Manche Themen konnten umfangreicher abgedeckt, manche auch nur angerissen werden. Viele Unternehmen agieren intransparent, die Quellenlage ist teils schlecht. Die Entwicklung geht ra- sant voran, die vorhandenen wissenschaftlichen und journalistischen Recherche-Ergebnisse be- ziehen sich manchmal auf Services oder Apps, die schon einige Jahre danach gar nicht mehr existieren. Teils sind die Eigenaussagen der Unternehmen die einzig vorhandenen Quellen. Diese Eigenaussagen von Unternehmen sind sicherlich mit Vorsicht zu genießen. Es ist aller- dings von Vorteil, dass viele Unternehmen nicht nur in Richtung KonsumentInnen werben, son- dern ihre Dienstleistungen auch in Richtung Unternehmens-KundInnen verkaufen müssen. Die- se an andere Unternehmen gerichteten Informationen legen manchmal viel mehr offen, als in Richtung der KonsumentInnen kommuniziert wird. Quellenlage

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.