Full text: Die Antrittswahrscheinlichkeit zur Lehrabschlussprüfung

3
Abstract de 
Es gibt keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse darüber, warum ein be-
trächtlicher Anteil der Lehrlinge trotz Beendigung der Lehrzeit nicht zur Lehrab-
schlussprüfung antritt. Ziel ist es daher ausbildungsspezifische Faktoren und per-
sönliche Merkmale zu untersuchen, die (1) beeinflussen wie sich Lehrlinge auf die 
Lehrabschlussprüfung vorbereitet fühlen und (2) sich auf die Antrittswahrschein-
lichkeit auswirken. Zudem wird dargestellt, welche Maßnahmen zur Vorbereitung 
auf die Lehrabschlussprüfung sich die Lehrlinge wünschen. Die Betrachtung der 
Ergebnisse erfolgt differenziert nach Wien und den übrigen acht Bundesländern.  
Datengrundlage stellt eine österreichweite Online-Erhebung dar, an der 4.863 
Lehrlinge bzw. BerufsschülerInnen im letzten Ausbildungsjahr teilgenommen ha-
ben. Bei der Auswertung wurden multivariate Analyseverfahren eingesetzt. 
 
 
 
 
 
Abstract en 
In Austria exists no scientific knowledge of the reasons why a significant propor-
tion of apprentices is not participating in the final apprenticeship examination. 
The aim is to examine specific training factors and personal characteristics that 
(1) influence how apprentices feel prepared for the final exam and (2) and that 
have an effect on the probability of the participation in the examination. Addi-
tionally it will be shown which provisions and arrangements for the preparation is 
desired by the apprentices. The analysis of the results is differentiated by Vienna 
and the other eight provinces. 
Database is an online survey carried out in Austria. The sample covers 4.863 ap-
prentices in the last year of their apprenticeship. In data analysis multivariate 
methods were used. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schlagworte 
Österreich, Qualität und Professionalisierung, Lehrausbildung, Lehrabschlussprü-
fung, Prüfungsantritt, Ausbildungsqualität, Lehrabbruch, Ausbildungsabbruch
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.