Full text: "Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind"

Wieser (Schlögl et al. 2010:9) rekurriert und um die Spalte empfohlene Maß-
nahme für die Lehrausbildung erweitert. 
Das Besondere an dieser tabellarischen Darstellung ist die Zusammenschau 
dreier organisatorischer Ebenen: Der Makro-, der Miso- und der Mikroebene. 
Die Makrobene bestimmt wesentlich die Qualität des Ausbildungssystems, 
indem sie Mechanismen der Systemsteuerung sowie Leistungen der Berufs-
bildung im Rahmen des Bildungs- und Beschäftigungssystems implementiert. 
Auf der Mesoebene befassen wir uns mit Fragen zur Qualität von Ausbildungs-
einrichtungen – im konkreten amaZone Kontext sind das Betriebe, es könnten 
aber auch Berufsschulen, oder überbetriebliche Ausbildungsstätten sein. Hier 
ist der Ansatzpunkt von Steuerungs- und Qualitätsmanagementprozessen.  
Die Mikroebene nimmt Bezug auf die Qualität des Lehr-Lernverhältnisses und 
damit auf jenen Bereich, in dem Mädchen und Frauen in Lehrausbildung in  
unmittelbare Interaktion mit ihrem Umfeld treten (vgl. Weiß 2010: 18f).
Abbildung 10 übernimmt die Ebenendarstellung von Schlögl et al. (2010) und 
erweitert diese um die Spalte empfohlene Maßnahme in der Lehrausbildung:
 
»Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind« Wien, Dezember 2011 28
Abbildung 10
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.