Full text: Die Freizeitoption in Kollektivverträgen (143)

20 
 
Abbildung 5: FreizeitoptionsnehmerInnen je Beschäftigungsgruppe 
 
 
Altersgruppen 
Mindestens ebenso interessant wie die Beschäftigungsgruppen der FreizeitoptionsnehmerInnen ist die Auf-
teilung in Altersgruppen. Anders als erwartet wurde, ist die Freizeitoption offenbar keineswegs hauptsächlich 
für ArbeitnehmerInnen kurz vor ihrer Pensionierung attraktiv. Die Altersgruppe 50+ macht an allen Angestell-
ten mit Freizeitoption genau ein Viertel aus, während ArbeitnehmerInnen unter 40 Jahren fast die Hälfte 
(47 %) bilden. Die größte einzelne Gruppe an FreizeitoptionsnehmerInnen gemäß Aufteilung in der GPA-djp-
Umfrage sind die 31-40-jährigen. Auch interessant ist, dass bereits die Gruppe der BerufseinsteigerInnen 
(unter 30 Jahre) die Freizeitoption zu einem wesentlichen Teil in Anspruch nimmt (16 %). Der Mangel an 
Vergleichszahlen zur allgemeinen Branchenstruktur lassen an dieser Stelle keine weiteren Interpretationen 
der Verteilung über die Altersgruppen zu. Wie Abbildung 6 jedoch deutlich vor Augen führt, ist die Freizeitop-
tion keineswegs ausschließlich ein Instrument für ältere Angestellte – sondern wird von allen und insbeson-
dere auch jüngeren Altersgruppen gerne in Anspruch genommen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.