Full text: Tumpel: Regierung muss den Arbeitsmarkt bei der EU-Erweiterung schützen (3)

AKTUELL
DAS INFO-SERVICE DER AK 3 | 04
WIEN
www.akwien.at
STANDPUNKT
TUMPEL: REGIERUNG MUSS 
DEN ARBEITSMARKT BEI DER 
EU-ERWEITERUNG SCHÜTZEN
!
Ein „Österreich-Paket“, damit die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht die Verlierer der
EU-Erweiterung sind, verlangt AK Präsident Herbert Tumpel von der Regierung. Weil in
Österreich so viele Menschen wie noch nie Arbeit suchen, verlangt die AK, dass der heimi-
sche Arbeitsmarkt bei der Erweiterung geschützt wird. Zusätzlich muss die Regierung mehr
in die Aus- und Weiterbildung der Arbeitnehmer investieren und Schiene und Straße, vor 
allem in die Erweiterungsländer, rasch ausbauen, damit Österreich nach der Erweiterung
nicht im Verkehr erstickt. „Die Erweiterung kann nur klappen, wenn sie gut vorbereitet ist und
für alle fair abläuft“, sagt AK Präsident Tumpel, „das verlange ich für die Arbeitnehmerinnen
und Arbeiternehmer von der Regierung!“
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.