Full text: Neuerungen in der Pflegefreistellung (2)

3Das InfoservIce Der aK Pflegefreistellung alt Pflegefreistellung neu Pflegefreistellung bei erkranktem Kind § gemeinsamer Haushalt erforderlich auch für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) § kein Anspruch für Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn § kein gemeinsamer Haushalt für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) mehr erforderlich § Anspruch für leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn bei gemeinsamen Haushalt Krankenhausaufenthalt des Kindes: § nur bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit ohne Altersgrenze § jedenfalls bis zum 10. Geburtstag § danach bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit § kein gemeinsamer Haushalt für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) erforderlich § Anspruch für leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn bei gemeinsamen Haushalt Betreuungsfreistellung § kein Anspruch für Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn § Anspruch für leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn bei gemeinsamen Haushalt Nahe Angehörige § EhegattInnen § eingetragene PartnerInnen & LebensgefährtInnen § Eltern § Großeltern § Urgroßeltern § leibliche Kinder § Adoptiv- und Pflegekinder § Enkel § Urenkel § EhegattInnen § eingetragene PartnerInnen & LebensgefährtInnen § Eltern § Großeltern § Urgroßeltern § leibliche Kinder § im gemeinsamen Haushalt lebende leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn oder des/der eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn § Adoptiv- und Pflegekinder § Enkel § Urenkel 2. Pflegefreistellungswoche bei neuerlicher Erkrankung § gemeinsamer Haushalt erforderlich auch für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) § kein Anspruch für Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn § kein gemeinsamer Haushalt für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) erforderlich § Anspruch für leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn bei gemeinsamen Haushalt Einseitiger Urlaubsantritt bei Ausschöpfung sämtlicher Dienstverhinderungsgründe § kein Anspruch für Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn § kein gemeinsamer Haushalt für leibliche Eltern (Wahl- und Pflegeeltern) erforderlich § Anspruch für leibliche Kinder des/der anderen EhegattIn, eingetragenen PartnerIn oder LebensgefährtIn bei gemeinsamen Haushalt

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.