Full text: Wien neu (18)

WIEN NEU 
24  ARBEITERKAMMER WIEN 
? Information der Bezirksbevölkerung 
? Information über die Vorbereitung und Planung von solchen Maßnahmen, Projekten usw., 
hinsichtlich derer bei Realisierung ein Anhörungs- oder Mitwirkungsrecht oder eine Eigen-
zuständigkeit der Bezirksorgane besteht 
? Information über Verfahren oder geplante Maßnahmen, welche die Interessen des Bezirkes 
berühren 
? Information über die Vergabe von städtischen Schulturnsälen 
? Information über die Vergabe von Subventionen an Kulturschaffende und Kulturvereine im 
Bezirk 
Sickinger (2003) hat im Rahmen eines Forschungsprojektes mit allen BV Interviews geführt und vor 
dem Hintergrund der rechtlich festgelegten Aufgaben und Kompetenzen das Amtsverständnis und 
das Rollenbild der BVs folgendermaßen zusammengefasst. Demnach verstehen sich die BVs als  
? Bürgernahe Lokalpolitiker/innen, als Ansprechpersonen für alle, als BezirksbürgermeisterIn-
nen mit Gestaltungsmöglichkeiten trotz mangelnder Kompetenzen, als „Hausmeister/innen“ 
des Bezirkes 
? Manager/innen und Mediator/innen 
? Anlaufstelle für Interventionswünsche 
? Repräsentativorgan 
Der/die Bezirksvorsteher/in ist das Gesicht des Bezirkes in Richtung Bevölkerung. Nicht die einzel-
nen Bezirksräte/rätinnen, sondern der/die Bezirksvorsteher/in ist bekannt und nimmt auch die bevöl-
kerungswirksamen Termine und Angelegenheiten wahr. Sie/er fungiert nicht wenig oft auch als „Puf-
fer“ zwischen den Bezirksinteressen und den Gesamtstadtinteressen, muss als Vertreter/in der Be-
völkerung „laufen“, netzwerken, wach und aufmerksam sein und Versammlungen moderieren. Als 
wichtig wird auch die Fähigkeit innerhalb der Bezirksvertretung Konsens herbeiführen und ge-
sprächsbereit und offen für alle Fraktionen zu sein, eingeschätzt.  
Die BV ist darüber hinaus auch die zentrale Person was das Zusammenspiel und die Zusammenar-
beit der Bezirksorgane mit dem Magistrat betrifft. So gibt es etwa mehrmals jährlich routinemäßige 
Abstimmungsgespräche mit dem/der „Bereichsleiter/in Dezentralisierung“ und dem/der Präsidial-
chef/in.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.