Full text: Wien neu (18)

WIEN NEU 60 ARBEITERKAMMER WIEN 3.5.5 Arbeitsstätten und Beschäftigte Laut Arbeitsstättenzählung gab es in Wien im Jahr 2011 insgesamt 139.523. Arbeitsstätten mit 976.903 Beschäftigten. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Betriebsgröße von rd. 14 Beschäf- tigten. Es dominieren Klein- und Kleinstarbeitsstätten mit weniger als 10 Beschäftigten, ihr Anteil an allen Arbeitsstätten beträgt über 90%. Die größten Beschäftigtenanteile in dieser Betriebsgröße finden sich in Währing, Hernals und Josefstadt, unterdurchschnittliche Anteile verzeichnen Favori- ten, Donaustadt, Floridsdorf, Liesing, Simmering, Leopoldstadt, Innere Stadt, Alsergrund und Land- straße – die klassischen Industriebezirke und Verwaltungszentren. Auf diese vielen kleinen Betriebe entfallen aber lediglich 25% aller Beschäftigten, rund 30% aller Beschäftigten finden in den mittleren und großen Betrieben (mehr als 250 Beschäftigte) Arbeit. Die- se mittleren und Großbetriebe finden sich mit Anteilen von über 30% in den Bezirken 9, 3, 2, 21, 13, 4, 1 und 11. Tabelle 7: Beschäftigte nach Beschäftigtengrößengruppen und Arbeitsplatzdichte 2011 Beschäftigtengrößengruppe nach insgesamt Beschäftigten Beschäftigte Wohn bevölkerung Arbeitsplatz dichte Bezirk 1 2-9 10-49 50-249 250-999 > 1.000 Insgesamt in % 2013 Besch / Wohnbev Wien - Innere Stadt 5.122 17.392 26.054 30.784 21.064 14.212 114.628 12% 16.268 7,05 Wien - Leopoldstadt 4.603 8.095 11.081 15.762 14.160 9.714 63.415 6% 96.866 0,65 Wien - Landstraße 5.796 10.120 14.904 23.030 20.372 21.155 95.377 10% 85.508 1,12 Wien - Wieden 3.196 5.645 6.321 5.689 3.946 5.375 30.172 3% 30.989 0,97 Wien - Margareten 3.048 4.429 5.380 3.663 2.303 1.789 20.612 2% 53.071 0,39 Wien - Mariahilf 3.036 5.507 7.184 5.784 4.759 5.186 31.456 3% 30.117 1,04 Wien - Neubau 4.673 6.789 7.700 7.005 4.626 5.768 36.561 4% 30.309 1,21 Wien - Josefstadt 2.366 3.867 3.777 4.036 1.777 - 15.823 2% 23.930 0,66 Wien - Alsergrund 3.387 6.313 7.836 10.828 13.974 14.175 56.513 6% 39.968 1,41 Wien - Favoriten 4.772 10.366 13.380 16.528 9.836 9.232 64.114 7% 182.595 0,35 Wien - Simmering 2.027 5.358 8.494 9.085 8.745 2.227 35.936 4% 92.274 0,39 Wien - Meidling 3.091 6.409 8.934 8.704 6.853 1.214 35.205 4% 89.616 0,39 Wien - Hietzing 3.211 4.588 4.470 6.001 2.598 6.269 27.137 3% 50.831 0,53 Wien - Penzing 3.678 5.930 6.361 7.444 1.093 4.098 28.604 3% 86.248 0,33 Wien - Rudolfsheim- Fünfhaus 3.253 6.391 7.995 7.404 5.116 - 30.159 3% 73.527 0,41 Wien - Ottakring 4.173 6.669 7.092 6.367 998 3.391 28.690 3% 97.565 0,29 Wien - Hernals 2.629 4.017 3.746 3.243 1.755 - 15.390 2% 53.489 0,29 Wien - Währing 3.355 4.284 3.656 2.624 2.472 - 16.391 2% 48.162 0,34 Wien - Döbling 4.523 6.169 6.703 6.518 7.078 1.258 32.249 3% 68.892 0,47 Wien - Brigittenau 2.427 5.110 6.403 6.906 5.025 1.389 27.260 3% 83.977 0,32 Wien - Floridsdorf 3.810 8.250 11.479 12.223 7.378 11.854 54.994 6% 146.516 0,38 Wien - Donaustadt 4.542 9.169 15.076 16.071 6.835 6.833 58.526 6% 165.265 0,35 Wien - Liesing 3.600 8.515 16.246 16.417 10.104 2.807 57.689 6% 95.263 0,61 Wien 84.318 159.382 210.272 232.116 162.867 127.946 976.901 100% 1.741.246 0,56 Anteile in % 8,6% 16,3% 21,5% 23,8% 16,7% 13,1% 100% Quelle: STATcube - Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA, Registerzählung 2011 - AZ: Beschäftig- te in der Arbeitsstätte Die Bezirkspolitik orientiert sich in erster Linie an den Interessen der (wahlberechtigten) Wohnbevöl- kerung. Allerdings gibt es einige Bezirke in Wien, in denen die Zahl der Beschäftigten die Zahl der Wohnbevölkerung deutlich übersteigt. Es sind die Bezirke 1, 3, 6, 7, 9, die die höchsten Arbeits- platzdichten (Arbeitsplätze/EW) erreichen. Im 1. Bezirk bspw. beträgt das Verhältnis Einwoh- ner/innen zu Beschäftigten 1:7, im 9. Bezirk 1:1,4, in Neubau 1:1,2. Am anderen Ende der Skala mit den geringsten Arbeitsplatzdichten liegen Hernals und Ottakring, hier kommen auf 100 EW nur 29

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.