Full text: Branchenreport Metallindustrie 2016

Branchenreport.2016 ? 7 
2 BRANCHENSAMPLE 
Der vorliegende Branchenreport behandelt die wirtschaftliche Lage der österreichischen Metallindustrie. Als 
Quellenmaterial wurden Jahresabschlüsse von Kapitalgesellschaften, Daten des Wirtschaftsforschungsinsti-
tutes (WIFO) und der Statistik Österreich herangezogen. Die betriebswirtschaftliche Untersuchung der Arbei-
terkammer analysiert die Branche anhand ihrer Bilanzdaten. Dafür werden Jahresabschlüsse von Kapitalge-
sellschaften herangezogen, die ihren Umsatz ausweisen oder deren Umsatz aufgrund der Angaben im Lage-
bericht hergeleitet werden kann und deren Jahresabschlussdaten zwischen 2013 und 2015 durchgängig ver-
gleichbar waren. Insgesamt wurden 134 Unternehmen analysiert, die 2015 einen Umsatz von 32,2 Mrd. € 
erzielten, was etwa 55 Prozent der Absatzleistung der gesamten Metallindustrie entspricht. Mit 82.517 Be-
schäftigten haben sie einen Beschäftigtenanteil an der gesamten Metallindustrie von 48 Prozent. Von diesen 
Unternehmen haben 106 ihre Jahresabschlüsse für die Jahre 2013 bis 2015 durchgehend im Firmenbuch der 
Republik Österreich veröffentlicht. Für diese 106 Unternehmen werden auch ausgesuchte Bilanzdaten im 
Anhang genannt, die übrigen 28 Unternehmen gehen nur aggregiert in die Summen, Mittel- und Medianwer-
te der vorliegenden Analyse ein und werden nicht genannt (weder im Anhang noch in den Rankings).  
 
In dieser Analyse werden die Ertragslage, die Kostensituation und die finanzielle Stabilität (Eigenkapitalaus-
stattung und Entschuldungsdauer) untersucht. Außerdem wird auf die Ausschüttungspolitik, das Investitions-
verhalten und die Produktivitätsentwicklung der Unternehmen eingegangen. Ergänzt wird der Branchenre-
port um die aktuelle Wirtschaftslage in Österreich mit den relevanten Konjunkturindikatoren.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.