Full text: Mitbestimmung im Betrieb

Mitbestimmung im Unternehmen – die Sicht des Managements 20 Abbildung 3-2: Formen der Mitwirkung von ArbeitnehmerInnen Quelle: European Company Survey 2013, n = 970 Nahezu in allen Unternehmen gibt es regelmäßige Treffen der MitarbeiterInnen mit ihren direkten Vorgesetzten (92 Prozent). Solche Treffen werden schon aufgrund der Arbeitsorganisation und -abstimmung geboten. Hier gibt es einen leichten, statistisch nicht signifikanten Unterschied, in dem Sinne, dass dieses Instrument in Betrieben ohne Betriebsrat noch etwas häufiger genutzt wird als in solchen mit Betriebsrat. Hier finden sich keine Differenzen nach Unternehmensgröße. Von diesem ersten Punkt abgesehen zeigt sich, dass in Betrieben mit Betriebsrat – trotz der Unterstützung, die der Betriebsrat auch bei der Kommunikation leistet – häufiger di- rekt mit den MitarbeiterInnen kommuniziert wird als in Betrieben ohne Betriebsrat. Teilweise wird dieses Ergebnis von Unterschieden nach Betriebsgröße beeinflusst (vgl. nächste Seite). Mit Ausnahme regelmäßiger Treffen mit direkten Vorgesetzten werden also alle Kommunikationskanäle in Unternehmen mit Betriebsrat häufiger genutzt als in solchen ohne Betriebsrat. Dies betrifft sowohl den am zweithäufigsten genutzten Kanal, die Informationsverbreitung durch Newsletter oder eine Website als auch die Abhaltung regelmäßiger Treffen mit ad-hoc Arbeitsgruppen. Regelmäßige MitarbeiterInnenbefragungen werden insgesamt in 62 Prozent der be- fragten Unternehmen durchgeführt. Gibt es einen Betriebsrat, erheben drei Viertel (71 Prozent) der befragten Unternehmen die Einschätzung ihrer MitarbeiterInnen zu einer Reihe von Fragen. Ohne Betriebsrat ist das Interesse an einer Befragung der Beschäftig- ten deutlich geringer: nur etwas mehr als die Hälfte der Unternehmen ohne Betriebsrat führt eine solche Befragung durch.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.