Full text: Technologischer Wandel & Ungleichheit

Technologischer Wandel & Ungleichheit 150 Veränderungen in der Beschäftigungsstruktur werden insbesondere in High-Tech- Branchen beobachtet, wo es zu einem zunehmenden Wettbewerb um qualifizierte FacharbeiterInnen komme, welcher auch zu einer Spreizung der Lohneinkommen zwi- schen FacharbeiterInnen und dem Rest der Belegschaft beitrage. In Bezug auf die Ver- fügbarkeit geeigneter Qualifikationen wird von Problemen mit formalen Qualifikationen von Lehrlingen und einer Tendenz abnehmender sozialer Kompetenzen in österreichi- schen Großstädten berichtet, was unabhängig von der Digitalisierung deren Jobchancen beeinträchtige. Problemtisch seien auch niedrige Abschlussraten an Universitäten in den Bereichen Maschinenbau und Informatik. Insgesamt wird die zunehmende Akademisie- rung jedoch kritisch betrachtet, zum einen, weil nicht AHS AbsolventInnen zwangsläufig studieren müssen, sondern auch andere Formate, wie bspw. die Lehre nach der Matura und betriebliche Ausbildungen intensiviert werden sollten, zum anderen, weil der Aspekt der Inter- und Transdisziplinarität in den meisten Studien zu kurz komme.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.