Full text: IFAM Info - 2009 Heft 4 (4)

P.b.b. Zulassungsnummer: 02Z034644 M Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1040 Wien Herausgeber, Verleger, Medieninhaber: Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte, 1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22 Printmarketing: Johann Polonyi, 1180 Wien Alle Fotos: AK Wien, Abteilung Betriebswirtschaft Verlags- und Herstellort: Wien. SOZIALE NETZWERKE UND KOMMUNIKATIONS- PROZESSE IM UNTERNEHMEN Der erste Teil des Buches stellt die wichtigsten Meilensteine der Netzwerkentwicklung, sowie die Erfolge des GEDIFO („gesellschaftspolitisches diskussionsforum“) dar. Der zweite Teil beschäf- tigt sich mit der Entwicklung und dem Einsatz von Projektgruppen. Auf Basis einer GEDIFO-Studie werden die geän- derten Voraussetzungen für Betriebsratsarbeit skizziert. Danach folgt eine Auseinandersetzung, inwieweit neue Führungs- und Management- ansätze auch für die Betriebsratsarbeit fruchtbar gemacht werden können. Weitere Beiträge wid- men sich der sozialen Netzwerkanalyse. Ein Schwerpunkt des Buches ist die kreative Durch- führung von Betriebsversammlungen. Weitere Kapitel beinhalten das Thema Online-Umfragen und Betriebsratsarbeit aus einer Marketingper- spektive. Autoren Ulrich Schönbacher, Michael Vlastos (Hg) Bestellung ISBN: 978-3-7035-1369-5 Beziehbar über jede Buchhandlung oder Fachbuchhandlung ÖGB Rathausstraße 21, 1010 Wien Tel. 01 405 49 98-132 E-Mail: manfred.arthaber@oegbverlag.at IFAM-BUCHTIPP kbBetriebsraatsa rb eit ko m pa kt Ulrich Schönbauer Michael Vlastos (Hg) Neue Impulse für die Betriebsratsarbeit Soziale Netzwerke und Kommunikationsprozesse im Unternehmen AUFSICHTSRATSARBEIT IN DER KRISE – WEITER WIE BISHER? Die Bewältigung der Wirtschaftskrise stellt auch den Aufsichtsrat vor neue Herausforderungen. Sicherstellung eines effizienten Risiko- und Liqui- ditätsmanagements, Neugestaltung nachhaltiger Entgeltsysteme für das Management oder lang- fristige Strategie- und Investitionsentscheidun- gen sind nur einige Aufgaben, die in Krisenzeiten den Aufsichtsrat besonders fordern. Wodurch zeichnet sich effiziente Aufsichtsratsarbeit aus? Welche Rolle spielt hierbei die Mitbestimmung im Aufsichtsrat bzw. welchen Beitrag leisten die ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat zur Krisenbewältigung? Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren. An der Podiumsdiskussion nehmen teil: Dwora Stein, Walter Gagawczuk, Evelyn Regner, Leo Chini, Oskar Grünwald, Winfried Braumann Einleitend wollen wir aktuelle Ergebnisse einer Befragung der AK Wien von Arbeitnehmervertre- terInnen im Aufsichtsrat präsentieren, die auf- zeigt, ob und wie sich die Aufsichtsratsarbeit in wirtschaftlich schwierigen Zeiten anders gestal- tet. Weiters sollen die ersten Erfahrungen mit der Umsetzung des Unternehmensrechtsänderungs- gesetzes 2008 in die Alltagspraxis gezeigt wer- den. Donnerstag, 26. November 2010, 16.00-19.30 Uhr Arbeiterkammer NÖ Windmühlgasse 28, 1060 Wien Wir ersuchen um Anmeldung: bw@akwien.at oder 01 50165-2650 bzw 2362 IFAM-VERANSTALTUNG Gutachters ein gewisses Restrisiko bestehen bleibt. Der EuGH (Luxemburg) urteilt viel unvorherseh- barer als etwa Gerichte in Österreich, die dem „konti- nentaleuropäischen“, am Gesetzeswortlaut orientier- ten Rechtssystem verpflichtet sind. Sicher ist jedoch, dass AN-VertreterInnen in österreichischen GmbHs gegen allfällige Klagen von Konzernen, die aus dem EU-Ausland geleitet werden, mit dem im Auf- trag der AK erstellten Gutachten gut gewappnet wären.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.