Full text: Flexible Arbeitszeitarrangements aus der Perspektive österreichischer ArbeitnehmerInnen (182)

2 Keine Mitsprache in der Arbeitszeitgestaltung nach wie vor Standard Entgegen der weit verbreiteten Meinung sind nach wie vor häufig starre Arbeitszeitregime die Regel. So arbeiten unter den unselbständig Vollzeitbeschäftigten 22 Prozent mit fix vorgegebenen Arbeitszeiten, einer automatisierten Zeiterfassung und ohne Überstunden- oder All In-Vereinbarung. Insgesamt haben 58 Prozent der Vollzeitbeschäftigten keine Autonomie in der Arbeitszeitgestaltung, bei den Frauen in Vollzeit sind es sogar 62 Prozent. Über vollkommene Selbstbestimmung ihrer Arbeitszeit verfügen hingegen nur 13 Prozent der Vollzeitbeschäftigten. Vor diesem Hintergrund sind Diagnosen von absoluter Entgrenzung der Arbeitszeiten oder vom Arbeitskraft- unternehmer als Leitfigur der modernen Arbeitswelt zu relativieren. Eine vielfältige Arbeitszeitlandschaft mit vielfältigen Arbeitszeiten Die österreichische Arbeitszeitlandschaft zeichnet sich durch große Heterogenität aus. Die zeigt sich in besonderem Maße auch bei der Ungleichverteilung von Arbeitszeitautonomie. So haben PflichtschulabsolventInnen etwa zu 85 Prozent fix vorgegebene Arbeitszeiten, wohingegen 70 Prozent der Uni- bzw. FH- AbsolventInnen ihre Arbeitszeiten zumindest teilweise selbst bestimmen können. ? Selbststeuerung betrifft vor allem höhere berufliche und ausbildungsbezogene Qualifikationen. Rund 70 Prozent der vollzeitbeschäftigten Uni- bzw. FH- AbsolventInnen haben teilweise oder vollkommen selbstbestimmte Arbeitszeiten. ? Im Modell der fixen Arbeitszeiten und automatischer Zeiterfassung sind vor allem niedriger qualifizierte Personen und Hilfsarbeitskräfte tätig. So haben vollzeit- beschäftigte PflichtschulabsolventInnen zu beinahe 85 Prozent fix vorgegeben Arbeitszeiten. ? Innerhalb der Branchen sind etwa in der Herstellung von Waren nach wie vor fixe Arbeitszeiten und keine Überstundensonderregelungen das typische Arbeitszeitarrangements. ? Im Bau, der Gastronomie, Erziehung und Unterricht und dem Gesundheitswesen sind fixe Arbeitszeiten aber keine automatische Zeiterfassung besonders weit verbreitet. ? In der öffentlichen Verwaltung sind die Formen teilweise selbstbestimmter Arbeitszeiten besonders weit verbreitet. ? In Informations- und Kommunikationstechnologie und den Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sind sowohl vollkommen als auch teilweise selbstbestimmte Arbeitszeiten häufig anzutreffen. Zudem ist in diesen Branchen der Anteil an Personen mit Überstundensonderregelung besonders hoch.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.